20.10.2017

Gläserzell ist in Calden der Underdog

Frauen: Kellerduell in der Verbandsliga

Gläserzells Fußballerinnen stehen vor einer hohen Hürde. Foto: Charlie Rolff

So hoch wie an diesem Wochenende hingen die Trauben für Frauen-Hessenligist SV Gläserzell schon lange nicht mehr. Am Sonntag gastiert die Mannschaft von Trainer Goran Gajic um 14 Uhr bei Regionalliga-Absteiger Jahn Calden, der als klarer Favorit ins Rennen geht.

Ein Blick auf die Tabelle genügt, um einordnen zu können, was die Gläserzellerinnen am Sonntag erwartet: Nach sechs Partien kann Calden auf ein Torverhältnis von 40:3 blicken, erst in einem Spiel wurden Federn gelassen (2:2 beim MFFC Wiesbaden). „Calden ist der absolute Topfavorit in der Hessenliga und gehört nicht in diese Klasse. Wir müssen sehen, dass wir uns nicht abschlachten lassen“, so der Gläserzeller Coach, der das Hauptaugenmerk freilich auf die Defensive legt: „Wenn wir lange die Null halten, haben wir vielleicht die Chance, für eine Überraschung zu sorgen. Mit unseren schnellen Spielerinnen in der Offensive werden wir versuchen, dem Gegner weh zu tun.“

Verbandsliga

Mit dem Saisonstart kann Aufsteiger Pilgerzell in der Verbandsliga mehr als zufrieden sein. Nun plagen den Tabellendritten allerdings immer größer werdende Personalsorgen, die in dieser Woche schon zur Absage des Regionalpokal-Duells mit Poppenhausen geführt haben. Am Samstag soll ab 18 Uhr bei Allendorf/Eder dennoch Zählbares eingefahren werden. Gleiches gilt für die TSG Lütter, die um 18 Uhr bei der Reserve von Blau-Gelb Marburg gastiert und nach zwei Unentschieden beim Aufsteiger den nächsten Sieg anstrebt. Zudem hat der Spieltag ein Osthessenderby zu bieten: Um 16 Uhr erwartet der TSV Poppenhausen den SV Gläserzell II zum bedeutenden Kellerduell. Beide Teams warten noch auf den ersten Sieg. / vg

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema