16.09.2017

JFV lässt vom Punkt drei Zähler liegen

C-Junioren-Hessenliga: Aufholjagd wird nicht ganz belohnt

Foto: Charlie Rolff

Nach einem 0:2-Pausenrückstand hat die U15 des JFV Viktoria Fulda in der C-Junioren-Hessenliga gegen den KSV Baunatal immerhin noch ein 2:2-Unentschieden geholt. Doch es war mehr drin.

Denn nachdem Tim Leitschuh im Strafraum gelegt wurde und der Baunataler Verteidiger folglich die Rote Karte aufgrund einer Notbremse sah, hatte die Huck-Truppe zwei Minuten vor Schluss noch die dicke Chance auf den Sieg. Doch Maxim Meister scheiterte mit seinem Elfmeter am Gäste-Keeper. "Die drei Punkte wären aufgrund der ersten Halbzeit vielleicht auch zu viel des Guten gewesen. Aber nach der Pause haben wir wirklich guten Fußball gespielt", lobte Huck.

Nachdem Fulda anfangs mit zu viel Respekt an die Sache rangegangen war und so mit einem 0:2-Rückstand in die Pause ging, zeigte der JFV nach dem Seitenwechsel ein ganz anderes Gesicht. Die Viktoria bestimmte folglich die Partie, traf in Person von Philipp Pfeiffer und Leitschuh auch zum verdienten Ausgleich, nur die ganz große Krönung blieb aus. "Das war vielleicht die beste Halbzeit in dieser Saison", war Huck deshalb auch alles in allem zufrieden.

Viktoria Fulda: Maul; Hubl (45. Scholz), Schneider, Lerch, Asallari, Budesheim, Pfeiffer, Kehl, Bernges (36. Meister), Kraus (55. Leitschuh), Koch (55. Arnold).
Tore: 0:1 Louis Fuchs (3.), 0:2 Habib Sidigy (28.), 1:2 Philipp Pfeiffer (42.), 2:2 Tim Leitschuh (60.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema