19.11.2017

JFV verliert unter Ersatzcoach Sedat Gören

A-Junioren-Hessenliga: 0:2-Niederlage gegen Rosenhöhe Offenbach

Sedat Gören vertrat Sebastian Sonnenberger.

Am Sonntag musste sich der JFV Viktoria Fulda im Heimspiel der A-Junioren-Hessenliga gegen Rosenhöhe Offenbach mit 0:2 (0:1) geschlagen geben und damit seine neunte Saisonniederlage einstecken.

Bereits nach wenigen Sekunden erhielten die Mannen des JFV Viktoria Fulda einen herben Dämpfer, als Rosenhöhe Offenbach durch ein Billard-Tor mit 1:0 in Führung ging. “Das war eine sehr unglückliche Situation, in der ein Verteidiger von uns einen Gegenspieler angeschossen hatte und der Ball im Tor landete”, beschrieb Sedat Gören, der Fuldas Trainer Sebastian Sonnenberger vertrat, der für den TSV Lehnerz selbst auf dem Feld stand. In der Folgezeit versuchten die Barockstädter dann immer wieder in der Offensive Akzente zu setzen. Letztendlich mangelte es allerdings an der nötigen Kreativität und der Durchschlagskraft.

“Wir konnten nur selten in das letzte Drittel vorstoßen. Dasselbe Bild ergab sich aber auch auf der Gegenseite. Denn Rosenhöhe Offenbach hatte ebenso wenige Torschüsse. Es war schon eher ein Mittelfeldgeplänkel”, bilanzierte Gören. Die dickste Möglichkeit auf den Ausgleich vergab Mico Wind in der Schlussphase, der den Ball trotz aussichtsreicher Position nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Dass Rosenhöhe Offenbach direkt im Gegenzug durch einen Konter für die Entscheidung sorgte, war dann symptomatisch für einen weitgehend glücklosen Auftritt des JFV Viktoria Fulda.

“Wir haben dann gegen Ende natürlich noch einmal offensiver agiert, wodurch sich für Rosenhöhe Offenbach Konterräume ergaben. Einen solchen Konter haben sie dann zum 2:0 genutzt”, verwies Sedat Gören auf das entscheidende 0:2 und betonte: “Mit etwas mehr Glück war heute in einer weitgehend ausgeglichenen Begegnung mindestens ein Unentschieden möglich.” / tof

Tore: 0:1 (1.), 0:2 (86.). Fulda: Ihrig; Kemmerzell, Neubauer, Ströder, Gemming, Dinkel, Vinojcic, Ruppel, Piechutta, Drüschler, Fischer, Wind.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema