13.10.2017

Nächste hohe Hürde für den SVG

Frauen: Lütters Spiel wird wiederholt

Sinem Yamuk (links) und die TSG Lütter bekommen gegen Zierenberg eine zweite Chance. Foto: Kevin Kremer

Die Auswärtswochen von Frauen-Hessenligist SV Gläserzell gehen am Samstag in der hessischen Landeshauptstadt weiter: Beim MFFC Wiesbaden (Anpfiff: 16 Uhr) erwartet den SVG die nächste hohe Hürde.

„Ich kann mich jede Woche nur wiederholen: Wir müssen abwarten, welche Mannschaft wir zur Verfügung haben werden, und es wird wieder eine schwierige Aufgabe. Das zeigt alleine das 2:2 von Wiesbaden gegen extrem starke Caldenerinnen“, verdeutlicht Trainer Goran Gajic, der zumindest wieder auf Melanie Hillenbrand und Vivien Priemer zurückgreifen kann. Sarah Hohmeyer wird aufgrund von Kniebeschwerden weiterhin passen müssen.

Gajic, der mit Blick auf die Tabelle betont, „dass wir unbedingt jeden Punkt brauchen“, hofft auf eine Überraschung: „Wir müssen gut gegen den Ball arbeiten und dann werden wir sehen, was möglich ist.“

In der Verbandsliga gab es in dieser Woche gute Nachrichten für die TSG Lütter: Das Heimspiel gegen Zierenberg, das aufgrund eines Gewitters abgebrochen worden war, wird laut Trainer Reinhold Hornung wiederholt. Zwischenzeitlich war in der offiziellen Tabelle der Zwischenstand zum Zeitpunkt des Abbruchs, 0:2, gewertet worden. An diesem Samstag erwartet die TSG um 17 Uhr den FSV Hessen Wetzlar III. Eine Stunde zuvor sind alle drei weiteren osthessischen Teams im Einsatz: Poppenhausen empfängt Wilhelmshöhe zum Kellerduell, Gläserzell II gastiert in Zierenberg und Pilgerzell hat Blau-Gelb Marburg II zu Gast.

Autor: Viktoria Goldbach

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema