28.08.2017

West Ring jubelt in der Schlussminute

C-Junioren-Verbandsliga: Auch Soden und Borussia gewinnen

Sejo Kolic (links) und die JSG West Ring feierten einen knappen Sieg. Foto: Kevin Kremer

Die osthessischen Vertreter der C-Junioren-Verbandsliga erlebten einen deutlich besseren Spieltag als am Wochenende zuvor. Nur der FV Horas und der JFV Viktoria Fulda II mussten Niederlagen hinnehmen, alle anderen durften Siege bejubeln.

JFV FC Aar - FV Horas 7:0 (3:0)

Horas verschlief die Anfangsphase, schon nach einer Viertelstunde stand es 3:0. Zwar rappelte sich der Gast dann gut auf, direkt nach der Pause gab es aber erneut zwei schnelle Gegentore. Am Ende fuhr Horas mit einer 0:7-Packung im Gepäck nach Hause. "Das Spiel haken wir aber schnell ab, nächste Woche wird es dann interessant. Dann kommen die Gegner, gegen die wir punkten möchten", betont Trainer Marcel Körner. Die JSG West Ring ist dann im Derby zu Gast.

Tore: 1:0 Yannick Freischlad (8.), 2:0 Yannick Freischlad (9.), 3:0 Yannick Freischlad (14.), 4:0 Tom Justin Schubert (37.), 5:0 Mojib Sedighi (39.), 6:0 Mojib Sedighi (67.), 7:0 Eren Lotz (70.).

JFV Fulda 2015 e.V. "Borussia" - OSC Vellmar 2:0 (1:0)

Zwei Spiele, sechs Punkte, 4:0 Tore: Der Saisonstart des JFV Fulda kann sich absolut sehen lassen. Dabei hätte das Heimspiel gegen Vellmar durchaus anders verlaufen können. "Es war ein sehr hart umkämpftes Spiel, beide Seiten hatten unzählige Chancen. Das Spiel hätte auch 4:4 ausgehen können", konstatierte JFV-Trainer Zbigniew Fabinski. Nico Jäckels Doppelpack sorgte allerdings für den perfekten Auftakt der Borussen.

Tore: 1:0 Nico Jäckel (18.), 2:0 Nico Jäckel (50.).

JFV Bad Soden-Salmünster - KSV Baunatal II 3:2 (2:2)

Obwohl Baunatal ausschließlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs auflief, zeigte der KSV eine gute Leistung und hätte durchaus mit Zählbarem nach Hause fahren können: "In der zweiten Halbzeit hat man aber schon gemerkt, dass wir körperlich überlegen waren, da kam von Baunatal dann nicht mehr so viel. Deshalb ist der Sieg am Ende auch verdient", befand JFV-Mannschaftsverantwortlicher Erich Dietz. Zweimal konnten die Gäste einen Rückstand noch ausgleichen, dem 3:2 zehn Minuten vor Schluss hatte der KSV dann aber nichts mehr entgegen zu setzen.

Tore: 1:0 Tobias Buchhold (12.), 1:1 Henry Len Eckhardt (13.), 2:1 Tobias Buchhold (25.), 2:2 Henry Len Eckhardt (28., Handelfmeter), 3:2 Alberto Alexandru Neder (60.).

TSG Wieseck II - JFV Viktoria Fulda II 5:1 (2:0)

Nach dem frühen Rückstand war die Partie eigentlich ausgeglichen, mit dem 2:0 kurz vor der Pause war die Vorentscheidung jedoch gefallen. Nach einem Doppelschlag Mitte der zweiten Hälfte wurde es noch deutlich: "Wieseck war schon leicht überlegen, letztlich geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung", konstatierte Tobias Schott, Trainer des JFV Viktoria Fulda II.

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (32.), 3:0 (47.), 4:0 (52.), 5:0 (63.), 5:1 Petr Paliatka (66.).

JSG West Ring - SF BG Marburg 1:0 (0:0)

Nach einem Foul an Tiago Queiros verwandelte Lukas Bojnec in der Schlussminute den fälligen Strafstoß und sorgte damit für den ersten Saisonsieg der JSG West Ring in der neuen Liga. "Am Anfang hat man schon die Nervosität gemerkt, der Respekt vor der Liga war schon da", meinte Trainer Sejo Kolic. "Der Sieg ist am Ende verdient, durch den späten Treffer aber auch etwas glücklich. Wir haben viel investiert, ich freue mich, dass sich die Jungs dafür belohnt haben."

Tor: 1:0 Lukas Bojnec (70., Foulelfmeter).

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe