17.02.2018

Oberzell/Züntersbach verteidigt Titel

Futsal: 3:2-Finalsieg gegen Marborn

Die SG Oberzell/Züntersbach hat ihren Titel als Futsal-Kreismeister von Schlüchtern verteidigt. Im Finale gewann die Mannschaft von Frank Kühlthau mit 3:2 gegen die SG Marborn.

Grundlage für den Erfolg im Endspiel war ein Blitzstart. Simon Ankert traf bereits nach 25 Sekunden und schnürte nach exakt einer Minute den Doppelpack. Doch die starken Marborner gaben ne auf und kam durch Ferhat Türkarslan heran. Ein sehenswerter Heber von Julian Müller schien bereits der Deckel auf dem Topf zu sein. Doch nach dem erneuten Anschluss durch Lorik Hodja blieb das Finale spannend bis zum Ende. Letztlich war Oberzell/Züntersbach aber ein absolut verdienter Sieger der Veranstaltung.

Dritter wurde der SV Herolz, der das "kleine Finale" gegen die SG Schlüchtern/Elm mit 2:1 für sich entschied. Nachdem Schlüchtern durch Drilon Arapi in Führung gegangen war, drehten die Herolzer durch Gerlach und Kraus die Partie.

Im ersten Halbfinale schlug Titelverteidiger SG Oberzell/Züntersbach den Gruppenligist Schlüchtern/Elm mit 2:0. Dabei war Schlüchtern dem Führungstor zunächst näher. Erst traf Nikola Kostadinov nur den Pfosten, danach scheiterten Bastian Schulz und Drilon Arapi bei aussichtsreichen Möglichkeiten. Oberzell/Züntersbach war vor dem Tor abgezockter und machte innerhalb von zwei Minuten durch die Tore von Lingelbach und Löffert alles klar. Schlüchterns Keeper Gerhard Richter parierte zudem noch einen Zehnmeter von Johannes Statt.

Das zweite Halbfinale zwischen der SG Marborn und dem SV Herolz musste im Sechsmeterschießen entschieden werden. Nach 15 Minuten hatte es noch 0:0 gestanden. Hier hatte Marborn mit 4:2 die Oberhand. Nur Dennis Gerlach und Osman Nayir trafen für Herolz. Bei Marborn versenkten Eren Aygül, Lorik Hodja, Patrick Kaszycki und Alexander Konyschwew ihre Bälle.

In Gruppe 1 setzte sich wie erwartet der Titelverteidiger SG Oberzell/Züntersbach durch. Nach zwei Siegen nahm es der Kreisoberliga-Tabellenführer im bedeutungslosen, letzten Spiel gegen den abgeschlagenen SV Nieder-Moos wohl etwas zu leicht. Durch den Treffer von Lukas Spielberger lag man hinten, glich danach aber aus und wurde Erster in der Gruppe.

Zweiter der Gruppe 1 wurde die SG Marborn, die nach der Auftaktniederlage gegen Oberzell/Züntersbach durchstartete. Im letzten Gruppenspiel kam es zu einem echten "Finale" gegen Kressenbach/Ulmbach II. Beide waren zu diesem Zeitpunkt punkt- und torgleich. Marborn gewann das direkte Duell mit 2:0.

In Gruppe 2 wurde der SV Herolz souverän Erster. Alle drei Spiele gewann die Truppe von Achim Noll ohne Gegentor. Spannender war da schon das Rennen um den zweiten Platz. Gundhelm/Hutten hatte sich durch ein Tor von Daniel Stolberg 20 Sekunden vor Schluss den wichtigen Sieg gegen Oberzells Zweite gesichert. Gegen Herolz hätte so ein knapper Sieg gereicht, doch mit dem 0:4 war Gundhelm/Hutten raus.

Die Ergebnisse der Endrunde

Gruppe A
SG Kressenbach/Ulmbach II - SV Nieder-Moos 3:0
SG Oberzell/Züntersbach - SG Marborn 2:0
SG Kressenbach/Ulmbach II - SG Oberzell/Züntersbach 0:2
SV Nieder-Moos - SG Marborn 0:3
SG Marborn - SG Kressenbach/Ulmbach II 2:0
SG Oberzell/Züntersbach - SV Nieder-Moos 1:1

1. SG Oberzell/Züntersbach 5:1, 7
2. SG Marborn 5:2, 6
3, SG Kressenbach/Ulmbach II 3:4, 3
4. SV Nieder-Moos 1:7, 1

Gruppe B
SG Oberzell/Züntersbach II - SV Herolz 0:2
SG Gundhelm/Hutten - SG Schlüchtern/Elm 1:1
SG Oberzell/Züntersbach II - SG Gundhelm/Hutten 0:1
SV Herolz - SG Schlüchtern/Elm 2:0
SG Schlüchtern/Elm - SG Oberzell/Züntersbach II 3:1
SG Gundhelm/Hutten - SV Herolz 0:4

1. SV Herolz 8:0, 6
2. SG Schlüchtern/Elm 4:4, 4
3. SG Gundhelm/Hutten 2:5, 4
4. SG Oberzell/Züntersbach II 1:6, 0


Halbfinale

SG Oberzell/Züntersbach - SG Schlüchtern/Elm 2:0
Tore: 1:0 Nico Lingelbach, 2:0 Mike Löffert.
SV Herolz - SG Marborn 0:0, 2:4 n.Sechsmeterschießen.


Spiel um Platz drei
SG Schlüchtern/Elm - SV Herolz 1:2
Tore: 1:0 Drilon Arapi, 1:1 Dennis Gerlach, 1:2 Dennis Kraus

Finale
SG Oberzell/Züntersbach - SG Marborn 3:2
Tore: 1:0 Simon Ankert, 2:0 Simon Ankert, 2:1 Ferhat Türkarslan, 3:1 Julian Müller, 3:2 Lorik Hodja

Die Aufstellungen

SG Schlüchtern/Elm: Gerhard Richter; Dennis Nix, Drilon Arapi, Marius Slowinski, Bastian Schulz, Bünyamin Mat, Nikola Kostadinov, Jean-Marc Gaye, Mohammed Habakzah.

SG Gundhelm/Hutten: Dennis Heil; Marco Heil, Christoph Drebert, Fabian Schlemmer, Marco Blum, Leon Blum, Daniel Stolberg, Christopher Klüh, Nico Staubach.

SV Nieder-Moos: Marcel Renius; Sebastian Otto, Sylvan Wenger, Lukas Spielberger, Tobias Schell, Kevin Schneider, Kevin Peppel, Jonas Weber, David Simon, Christian Brand.

SV Herolz: Jonas Hohmann; Christian Hofmann, Valentin Kolb, Jonas Müller, Nico Kowaczek, Dennis Kraus, Osman Nayir, Dennis Gerlach, Benedikt Hofmann, Jan Rink.

SG Marborn: Ferhat Türkarslan; Eren Äygül, Patryck Kaszycki, Alexander Konyschew, Lorik Hodja, Cem Dinc.

SG Oberzell/Züntersbach: Rene Bezemer; Kevin Föller, Julian Müller, Julian Dorn, Mike Löffert, Simon Ankert, Nicolai Dorn, Jonas Weitzel, Johannes Statt, Nico Lingelbach.

SG Oberzell/Züntersbach II: Lukas Reidelbach; Dennis Kretz, Jens Müller, Robin Hartmann, Chris Müller, Ladvin Herzog, Valentin Ankert, Luca Heil, Conrad Zeier, Nico Hartmann, Christian Manns, Rene Eichholz.

SG Kressenbach/Ulmbach II: Janik Gärtner; Andre Müller, Jörn Weinel, Lukas Keidel, Lukas Mackenroth, Michael Urbanski, Thomas Hofmann, Tobias Beuscher, Thomas Scheidemantel.

Autor: Ralph Kraus

Kommentieren

Vermarktung: