17.02.2018

Sascha Hasenauer schnürt Viererpack

Testspiel: Kerzell schießt Rückers ab / Bronnzell sieg im Gruppenliga-Duell

Sascha Hasenauer (rotes Trikot) erzielte vier Treffer.

Den Samstag haben wieder einige Vereine zum Testen genutzt. Unter anderem besiegte der SV Großenlüder die TSG Lütter, während Kerzell deutlich gewann und Bronnzell sich im Gruppenliga-Duell durchsetzte.

TSG Lütter - SV Großenlüder 3:5 (1:2)

"Wir konnten viele Erkenntnisse sammeln", so Teutonen-Co-Trainer Adrian Giemza, der Chefcoach Franz Atzler beim Duell gegen seinen Ex-Club vertrat. In vielen Phasen des Spiels war Großenlüder die bessere Mannschaft, teilweise war aber auch Lütter mindestens ebenbürtig. "Vorne waren beide Mannschaften recht effektiv, das Ergebnis passt am Ende. Es war ein guter Test gegen einen guten Gegner. An eins, zwei Stellschrauben müssen wir aber noch drehen", lautete Giemzas Fazit. Sascha Hasenauer schnürte für Großenlüder derweil einen Viererpack.

Tore: 0:1 Sascha Hasenauer (4.), 1:1 Kevin Muth (26.), 1:2 Sascha Hasenauer (38.), 1:3 Moritz Reith (49.), 2:3 Manuel Giraldi (55.), 2:4 Sascha Hasenauer (66.), 3:4 Kevin Muth (81.), 3:5 Sascha Hasenauer (88.).

SG Kerzell - SG Rückers 9:2 (6:1)

Gerade mit der ersten Halbzeit konnte Michael Jäger, Coach der SG Kerzell, richtig gut leben, 6:1 führte der Gruppenligist gegen den Süd-Kreisoberligisten da. "In der zweiten Hälfte war dann die letzte Aktion von uns oft nicht so gut. Aber dennoch war es insgesamt eine gute Leistung", so Jäger, der mit seiner Elf erstmals in der Vorbereitung auf Rasen spielte. Der Kerzeller B-Platz war zwar ziemlich uneben, aber doch ganz ordentlich bespielbar.

Tore für Kerzell: Mikael Avanesian (3) Aron Jahn (2), Darko Lazarevski (2), Enrico Hilgenberg, Besfort Tafolli.

TSV Künzell - SG Bronnzell 1:2 (0:1)

"Nach drei Wochen waren wir alle froh, mal wieder einen Platz zu sehen", so Künzells Trainer Tobias Hahner, dessen Elf nach Lehnerz auswich, da der Kunstrasen am Noppen noch schneebedeckt und dadurch gesperrt war. Bronnzell war im Duell zweier Gruppenligisten die effektivere Mannschaft und sicherte sich so den Erfolg. "Der Sieg war eher schmeichelhaft, wir haben es versäumt, die Tore zu machen. Dennoch war der Test in Ordnung", befand Hahner. Sein Gegenüber Stefan Dresel sah das Ganze ähnlich: "Das Spiel war ausgeglichen, nach der Pause hatte Künzell die etwas besseren Chancen. Der Siegtreffer war daher eher glücklich."

Tore: 0:1 Tim Horenkamp (15.), 1:1 David Bettendorf (47.), 1:2 Mourad Kerfouf (66.).

Kommentieren

Vermarktung: