18.02.2018

0:13-Klatsche: Debakel am Frankfurter Riederwald

Frauen-Hessenpokal: Poppenhausen verliert klar

In der ersten Runde des Hessenpokals hat der TSV Poppenhausen am Riederwald gegen Eintracht Frankfurt eine herbe 0:13 (0:9)-Niederlage hinnehmen müssen.

„Ich kann den Mädels keinen Vorwurf machen, Frankfurt war in allen Belangen überlegen. Wenn sie den Ball haben laufen lassen, sind wir nicht mehr hinterhergekommen“, sagte Poppenhausens Trainer Benjamin Kropp, der von einer gutenLaufeinheit sprach und froh war, dass Kerstin Baier kurzfristig für die erkrankte Julia Nietsch im Tor eingesprungen war. Neben Frankfurt haben sich der SV Gläserzell, Bornheim, Mittelbuchen, Opel Rüsselsheim, Jahn Calden, der MFFC Wiesbaden und Niederursel für das Viertelfinale qualifiziert, dass erst noch ausgelost werden muss.

TSV Poppenhausen: Baier; Heller, Trossbach, Müller (46. Mehler), N. Schleicher (46. Nowak), Störmer, Zierheim, Vorndran, Rau, Li. Schleicher, Lu. Schleicher (46. Jehn).
Tore: 1:0 Rosalie Sirna (16., Foulelfmeter), 2:0 Rosalie Sirna (19.), 3:0 Kim Ohlheiser (21.), 4:0 Julia Seufert (28.), 5:0 Maja Rau (29., Eigentor), 6:0 Julia Seufert (30.), 7:0 Julia Beuth (34.), 8:0 Julia Beuth (40.), 9:0 Jill Fournier (42.), 10:0 Rosalie Sirna (65.), 11:0 Rosalie Sirna (81.), 12:0 Rosalie Sirna (83.), 13:0 Rosalie Sirna (85.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften