28.04.2018

Rummel, Ernst und Mistretta verletzen sich teils schwer bei Bahssou-Gala

Hessenliga: In Vellmar glückt der sechste Borussen-Sieg in Serie

Younes Bahssou gelang der dritte Dreierpack in Serie. Archivfoto: Charlie Rolff

Der SC Borussia Fulda hat in der Hessenliga dank Younes Bahssou den sechsten Sieg in Serie eingefahren. Das 4:1 (1:1) in Vellmar wurde allerdings von drei teils schwerer verletzten Borussen-Spielern getrübt.

Gerade bei Dominik Rummel und Dustin Ernst sieht es dabei nach schwereren Verletzungen aus. Während es Rummel am Sprunggelenk erwischte und es laut Trainer Henry Lesser "laut knackte", verletzte sich Dustin Ernst am ohnehin schon lädierten Knie. Auch Pierre Mistretta musste mit Außenbandproblemen früh ausgewechselt werden. "Das trübt unseren Sieg natürlich, wenngleich es auch schön ist, wieder gewonnen zu haben", so Lesser.

Nach einem Sieg sah es zunächst einmal aber nicht aus, als Robin Wissemann den OSC früh in Führung gebracht hatte (8.). "Die ersten 20 Minuten haben wir verschlafen", wusste der Borussen-Coach, dessen Truppe sich dann aber schüttelte und zurück ins Spiel kam. Und dank Younes Bahssous drittem Dreierpack in Serie gelang die Wende. Kurz vor der Pause traf der Mittelstürmer nach Ernst-Flanke (40.), ehe das 2:1 der Kategorie Traumtor angehörte. Eine abgefälschte Hereingabe von Leon Pomnitz verwertete Bahssou per Fallrückzieher (52.).

Als der Ex-Wiesbadener zwei Minuten später seinen dritten Treffer nachlegte, war die Messe gelesen. Folglich hätte der SCB die Partie auch noch deutlicher als 4:1 gewinnen können, einzig Pomnitz konnte sich aber noch in die Torschützenliste eintragen. Der Regisseur traf in der Nachspielzeit vom Punkt, nachdem Joker Branimir Velic gefoult wurde. "Das war ein hartes Stück Arbeit, aber auch ein hochverdienter Sieg. Eine zweite Chance nach dem 1:0 hatte Vellmar nicht gehabt", konstatierte Lesser.

Die Statistik:

OSC Vellmar: Schlöffel; Siebert, Scherer, Kauf, Wissemann (75. Üstün), Utsch, Glogic, Brinkmann, Yantut, Blahout, Maslak.
Borussia Fulda: Mujezinovic; Henneböle, Gröger, Hillmann, Poredski, Ernst (66. Kornagel), Mistretta (13. Mosch), Pomnitz, Müller, Rummel (62. Velic), Bahssou.

Schiedsrichter: Daniel Velten (Laufdorf).
Zuschauer: 200.
Tore1:0 Robin Wissemann (8.), 1:1 Younes Bahssou (40.), 1:2 Younes Bahssou (52.), 1:3 Younes Bahssou (54.), 1:4 Leon Pomnitz (90.+2, Foulelfmeter).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe