08.05.2018

Drei Verlängerungen und ein interner Zugang

Hessenliga: Buchonia Fliedens Kader ist fast komplett

Frank Happ und Buchonia Flieden haben die Kaderplanungen fast abgeschlossen. Foto: Charlie Rolff

Der Kader des SV Buchonia Flieden für die Hessenliga-Saison 2018/19 nimmt immer mehr Gestalt an. Wie der Stellvertretende Vorsitzende Frank Happ berichtet, haben drei weitere Spieler ihre Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. Zudem gibt es mit Sebastian Pfeiffer einen internen Neuzugang.

Der 29-Jährige gab schon 2007 sein Debüt in der damaligen Oberliga-Truppe der Buchonia um Eldar Hasic, Andreas Wischermann und Trainer Jörg Meinhardt. Sein erstes Hessenliga-Tor erzielte der Schlüchterner 2008 gegen den heutigen Borussen-Keeper Tobias Wolf, damals noch Keeper bei Hessen Kassel II. Bis 2013 war Pfeiffer fester Bestandteil des Fliedener Teams und kam auf insgesamt 133 Hessenliga-Spiele (zwei Tore), ehe es den Defensivspieler studienbedingt aus der Region zog. Seit dieser Saison ist Pfeiffer, der in Flieden gebaut hat und Nachbar von Reserve-Trainer Sascha Gies ist, fester Bestandteil der zweiten Mannschaft und will jetzt noch einmal oben angreifen.

"Damit sind wir im Defensivbereich durch", betont Frank Happ, der sich zudem über die Vertragsverlängerungen von Cedrik Trenkler, Jonas Lembach und Marc Röhrig freut: "Cedric ist der perfekte Ergänzungssspieler. Er ist wichtiger Baustein der zweiten Mannschaft und im Hessenliga-Team ist auf ihn Verlass, wenn wir ihn brauchen. Bei Jonas hat sich der Fleiß und die Geduld ausgezahlt, die viele junge Spieler nicht mehr haben. Seitdem Andre Leibold auf der Sechs spielt, agiert er bei uns als Rechtsverteidiger so, als hätte er nie was Anderes gemacht. Bei Marc war die Verlängerung nur Formsache, da war es schon klar, dass er vermutlich nicht nur ein halbes Jahr bleibt. Er und Christian Bohl passen bei uns rein wie die Faust aufs Auge", kommentiert Happ die Verlängerungen.

Damit hat bis auf Moritz Lingenfelder, dessen Zukunft von seinem Studienort abhängt, und Dario Stange, der mit seinem Doppelpack gegen Baunatal ein perfektes Bewerbungsschreiben abgegeben hat, der komplette Kader für die Saison 2018/19 zugesagt. "Nun wollen wir noch schauen, ob wir für Christopher Krause im defensiven Mittelfeld einen externen Ersatz bekommen können. Zudem wollen wir im Offensivbereich noch nachlegen und eventuell einen zentralen Stürmer verpflichten, der von seinem Stil her ähnlich ist wie Fabian Schaub."

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren

Vermarktung: