21.09.2018

Moaremoglu mit perfektem Timing

Gruppenliga: Schlitzerland fehlen Nuancen

Tuna Moaremoglu weiß noch, wie es geht. Archivfoto: Max Lesser

Anton Römmich, Trainer des Spitzenreiters aus Bad Soden, hatte bei Aufsteiger Schlitzerland ein ganz schweres Spiel erwartet, das bekam er von wackeren Gastgebern geboten, durfte dennoch einen knappen 1:0 (0:0)-Sieg bejubeln.

Kurze Ecke Lukas Ehlert, Daniele Fiorentino dreht auf, flankt präzise und am kurzen Pfosten ist der kleinste plötzlich der größte: Tuna Moaremoglu köpfte von dort den Siegtreffer (65.). Der Sturmlauf der kompletten Sodener Mannschaft Richtung Eckfahne zum Feiern zeigte, dass nicht ein einziger Spieler den Treffer als normal ansah. Auch Römmich nicht. „Spätestens als die Spieler, die den Platz noch nicht kannten, um die Ecke kamen, wussten sie, was sie erwarten würde. Aber gerade in der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft den Kampf toll angenommen, das war eine Teamleistung.“Römmich stellte heraus, dass sein Team zu Saisonbeginn ein ähnliches Spiel noch nicht für sich hätte entscheiden können. „Jetzt aber sind wir auf dem Weg zu einer Spitzenmannschaft, und Spitzenmannschaften gewinnen ein solches Spiel.“

Schlitzerland hatte in den ersten 55 Minuten die vielversprechenderen Gelegenheiten und biss sich sprichwörlich in den Allerwertesten, dass das Tor ausgerechnet nach einer Standard fiel. „Bitter“, meinte der umsichtige Abwehrchef David Wahl, während sein Coach Simon Grosch anfügte, „dass hier heute mehr drin war, meine Mannschaft ein richtig gutes Spiel abgeliefert hat“. Die beste Chance zum 1:0 ließ Hendrik Bachmann kurz nach der Pause liegen, als er Marius Hampls scharfe Flanke als Torschuss erwartet hatte und zu spät in die gefährlich Zone eingestartet war.

Die Statistik:

SG Schlitzerland: Schwarz – Braun, Trabes, D. Wahl, Kurz, Suppes – Hampl, H. Bachmann, Jörg (64. Kirchner), Seyed Vossoughi – Kuchenbuch (76. Becker).
SG Bad Soden: M. Neiter – T. Paulowitsch, Bräuer, Salentik, K. Paulowitsch – C. Neiter, Moaremoglu – Krapf (63. Kreß), Ehlert, Degermenci – Fiorentino.
Schiedsrichter: Sebastian Vollmer (SV Kathus).
Zuschauer: 100.
Tor: 0:1 Tuna Moaremoglu (65.).

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema