14.01.2019

Lins folgt Birkenbach beim SVS

Kreisoberliga Süd: Ligaunabhängige Zusage

Der Fliedener Mario Lins wird künftig in einem Ortsteil seiner Heimatgemeinde das Traineramt ausüben. Foto: Karl-Heinz Weinel

Der SV Schweben aus der Kreisoberliga Süd hat für die kommenden Saison Mario Lins als neuen Trainer verpflichten können. Der Inhaber der B-Lizenz verlässt zum Saisonende den Schlüchterner A-Ligisten SG Distelrasen nach einer dreieinhalbjährigen Amtszeit und heuert im Fliedener Ortsteil an, wie aus einer Pressemitteilung des Clubs hervorgeht.

"Wir hatten mehrere sehr gute Gespräche mit Mario, seine Zusage gilt unabhängig von der Liga. Es war uns wichtig, vorzeitig Klarheit in der Trainerdiskussion zu haben, so kann sich die Mannschaft nun ab dieser Woche in Ruhe auf die Rückrunde vorbereiten", heißt es seitens des SVS. Das große Ziel sei der Klassenerhalt, "und wir sind alle optimistisch, dieses Ziel zu erreichen, da mit Florian Storch, Marco Weber, Mirco Kekule und Andreas Stey vier Langzeitverletzte zur Mannschaft zurückkehren. Darüber hinaus konnte Timo Witzel von der TSG Lütter in der Winterpause verpflichtet werden. Lediglich unser zweiter Kapitän Marvin Stey (Schambeinentzündung) sowie Marcus Reiche (Kreuzbandriss) fallen wohl noch länger aus."

Ferner würden die Planungen für die neue Spielzeit anlaufen. "Die meisten Spieler haben uns bereits Ihre Zusage für die kommende Saison - ligaunabhängig - gegeben. Bislang steht somit nur der Wechsel von Spielertrainer Christian Birkenbach zur SG Kerzell fest. Unser Bestreben ist es, diesen Verlust mit der ein oder anderen Neuverpflichtung zu kompensieren und alle anderen Spieler zu halten“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Kommentieren