20.01.2019

Doppelter Nichtantritt sorgt für Ärger

Fuldaer Hallenkreismeisterschaften: Zehn Endrunden-Teilnehmer stehen fest

Torwart Reinhold Seidensal (rechts) und Manuel Wagner (links) vom TSV Neuenberg II (im Duell mit Bimbachs Jan Gelhard) haben die Endrunde erreicht. Foto: Charlie Rolff

Die zehn Endrunden-Teilnehmer der Fuldaer Hallenkreismeisterschaften stehen fest. Am Vorrundentag in Künzell buchten über den Tag hinweg Neuenberg II, Frischauf Fulda, Langenbieber, Hofbieber, Rückers, Büchenberg, Künzell, Lütter, Maberzell/Gläserzell und Niesig das Finalticket für den kommenden Sonntag.

„Mit dem Turniertag bin ich zufrieden. Über den Tag hinweg kamen immer mehr Zuschauer und auch mehr Qualität in die Halle, dazu waren es total faire Spiele“, so Pokalspielleiter Gerhard Wiegand, der sich nur über den vorzeitigen Rückzug des Türkischen SV ärgern musste. Die Türken hatten ohne Rücksprache mit Trainer Ibrahim Kücükler zwei Mannschaften gemeldet, die dann beide allerdings nicht antraten.

So wurden die Gruppen 1 und 3 zu Vierer- statt Fünferrunden, die Spielzeit wurde auf 15 statt 11 Minuten erhöht und die Gruppensieger sowie der beste Zweite kamen weiter. Titelverteidiger Hofbieber agierte dabei äußerst souverän, bei den Reserve-Teams setzte sich Neuenberg II durch, zudem durften die B-Ligisten Frischauf Fulda und – als bester Gruppenzweiter – Langenbieber jubeln. Bitter verlief der Tag für die zwei Welkerser Mannschaften, die je sechs Punkte holten, aber denkbar knapp die Endrunde, die am kommenden Sonntag in Künzell von 12 bis 18 Uhr stattfinden wird, verpassten.

Als es mit den drei Fünfergruppen weiterging, in denen Platz zwei zum Weiterkommen reichte, gab es direkt die erste Überraschung. Die SG Barockstadt, in den Vorjahren als Lehnerz II stets einer der Favoriten, war diesmal ausschließlich mit der dritten Mannschaft angereist. Hinter Gruppensieger Rückers waren bei gleicher Punktzahl und Tordifferenz die mehr erzielten Büchenberger Treffer ausschlaggebend dafür, dass die SGB enttäuscht nach Hause fuhr. Deutlicher ging es in Gruppe 5 zu, der klassenhöchste Club Künzell und die TSG Lütter gaben sich keine Blöße. Die Endrundengruppen, die Wiegand in den nächsten Tagen auslosen wird, komplettieren die starke SG Maberzell/Gläserzell und Niesig.

Ergebnisse und Tabellen:

Alle Ergebnisse und Tabellen haben wir hier für euch zusammengefasst.

Kommentieren