20.01.2019

Stefan Dietz folgt auf Marco Link

Kreisoberliga Süd: Vertrag mit Coach wird nicht verlängert

Seitenlinie statt Feld: Stefan Dietz übernimmt wohl sein erstes Traineramt. Archivfoto: Charlie Rolff

Überraschende Neuigkeiten beim Trainingsauftakt des Süd-Kreisoberligisten SG Huttengrund: Der Verein wird den Vertrag mit Trainer Marco Link nicht verlängern. Links Nachfolge wird im Sommer mit dem Kerbersdorfer Stefan Dietz ein ehemaliger Fliedener Hessenligaspieler antreten.

Die Nachricht verwundert insofern, da Marco Link eine bemerkenswert gute Bilanz vorzuweisen hat. Link hatte in der Winterpause der vergangenen Saison die SG Huttengrund mit neun Punkten in akuter Abstiegsgefahr übernommen und anschließend souverän zum Klassenerhalt geführt.

Unter Link holten die Fußballer aus Eckardroth, Wahlert, Romsthal und Kerbersdorf noch 33 Punkte, und auch in der laufenden Saison sind es – nach einem holprigen Start – bereits 24 Zähler. Setzt man einen Sieg im Nachholspiel beim abgeschlagenen Schlusslicht VfL Lauterbach voraus, dann wären es sogar 27. Aktuell rangiert die SG Huttengrund auf dem neunten Tabellenplatz.

Dem Vernehmen nach wurde die Personalie Link intern kontrovers diskutiert und die Entscheidung, im Sommer eine Trennung zu vollziehen, von weiten Teilen der Mannschaft mit Verwunderung aufgenommen. Offenbar setzte sich der Spielausschuss mit Volker Jöckel an der Spitze jedoch gegen die Vereinsführung unter Vorsitz von Marco Stein durch.

Der Kerbersdorfer Dietz sei laut Mitteilung des Vereins bereit und freue sich auf die neue Aufgabe. In der Mitteilung danke der Verein Marco Link ausdrücklich für die erfolgreiche Arbeit, die er in den letzten eineinhalb Jahren bereits für den Verein geleistet habe und bis Saisonende noch leisten werde. / oi

Kommentieren

Vermarktung: