14.02.2019

MiRoBa selektiert noch

KOL Mitte: Steudter-Nachfolger wird gesucht

Christian Helmke und die SG Michelsrombach/Rudolphshan benötigen in der kommenden Spielzeit einen neuen Trainer. Foto: Charlie Rolff

Die FSG Dipperz/Dirlos gab dieser Tage bekannt, dass Kevin Steudter auf Alexander Lembcke folgen wird. Damit steht gleichzeitig fest, dass sich Mitte-Kreisoberligist SG Michelsrombach/Rudolphshan um einen neuen Trainer bemühen muss. Abteilungsleiter Maximilian Helmer teilt auf Nachfrage mit, dass diesbezüglich noch keine Entscheidung gefallen sei.

"Noch sind wir am selektieren und werden in den kommenden Wochen die Gespräche mit potentiellen Nachfolgern aufnehmen", erklärt Helmer ganz sachlich und gibt Einblicke in die im Sommer stattfindende Trennung: "Kevin und der Vorstand haben sich darauf verständigt, dass es nach dann zwei Jahren Zeit für einen frischen Wind wird. Die heutige Spielergeneration ist einfach eine andere und da wollen wir möglichen Abnutzungserscheinungen vorweggreifen. Es ist ganz einfach nicht mehr so, dass jeder Spieler alles unterordnet, um erste Mannschaft zu spielen. Für mich ist es wichtig, dass Kevin und ich weiterhin ein so freundschaftliches Verhältnis beibehalten können – das soll nicht durch irgendeine sportliche Situation geschädigt werden."

Die Spielgemeinschaft befindet sich derzeit in akuter Abstiegsnot, weil auch Helmer weiß, dass die Lage mit maximal drei direkten Absteigern äußerst verzwickt ist, er aber grundsätzlich positiv gestimmt ist: "Die Jungs ziehen in der Vorbereitung bislang super mit. Außer den Langzeitverletzten Maximilian Malkmus und Markus Wehner sind alle Mann an Bord und auch im Training – sofern keine beruflichen oder studentischen Gründe dem widersprechen."

Kommentieren