20.02.2019

Die Schuhe wandern vorerst an den Nagel

Verbandsliga: SVS-Kapitän Trabert hört zum Saisonende auf

Steffen Trabert (links) hört nach acht Jahren beim SV Steinbach im Sommer auf. Foto: Siggi Larbig

Das kommt überraschend: Steffen Trabert, Kapitän des Verbandsliga-Spitzenreiters aus Steinbach, hört zum Saisonende nach acht Jahren im Mühlengrund mit dem Fußball auf. Dies bestätigte der 30-jährige Linksfuß auf Nachfrage.

Die Prioritäten hätten sich bei dem im thüringischen Geisa wohnhaften Trabert in der letzten Zeit etwas verschoben. „Durch den Hausbau, meine Familie und der Weiterbildung zum Meister in Erfurt bin ich zeitlich zu sehr eingebunden, weshalb ich schweren Herzens den Entschluss gefasst habe und nach acht Jahren in Steinbach einen Schlussstrich ziehen werde“, sagt Trabert. Der mittlerweile 30-jährige Innenverteidiger wechselte 2011 vom Hünfelder SV zum SV Steinbach, lief für SVS insgesamt 170 Mal in der Verbandsliga und 60 Mal in der Hessenliga auf und trug seit der Saison 2013/2014 die Kapitänsbinde.

Sein Trainer Petr Paliatka muss die Entscheidung ebenfalls akzeptieren und weiß, „dass ein Typ wie Steffen uns fehlen wird. Es gibt nicht mehr viele solcher Spieler, die für den Fußball viel opfern. Steffen ist einer davon, weshalb wir auch viele schöne Momente mit ihm erlebt haben. Durch seine privaten Dinge ist die Verbandsliga zu zeitaufwendig. Wir werden uns nun nach Ersatz umschauen müssen“, meint der 34-Jährige.

Autor: Tobias Konrad

Kommentieren