24.02.2019

9:2 - Lohsses Team in bester Verfassung

Künzell sagt Blitzturnier ab

Marco Lohsse und seine zweite Mannschaft der SG Barockstadt befinden sich in guter Form.

Was als Blitzturnier gedacht war, musste kurzerhand zu einem „normalen“ Testspiel umgewandelt werden: Weil der TSV Künzell die Teilnahme kurzfristig absagte, mussten Marco Lohsse und seine Zweite der SG Barockstadt handeln.

Kurzerhand spielte man auf dem Kunstrasen in Lehnerz 90 Minuten gegen Verbandsliga-Konkurrent Tuspo Grebenstein. Die Barockstadt behielt beim 9:2 (5:1) überraschend deutlich die Oberhand, wobei die Gäste aus Nordhessen ersatzgeschwächt und nur mit zwölf Mann angereist war.

Allerdings war die Leistung der Hausherren mehr als überzeugend. „Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir den Ball super laufen lassen und einige Treffer prima herausgespielt“, lobte Trainer Marco Lohsse sein Team, dass ohne etatmäßigen Torhüter auflaufen musste. „Von oben war kein Torwart vorgesehen und die beiden Jugendtorhüter, die eigentlich spielen sollten, musste verletzungs- und krankheitsbedingt absagen“, so Lohsse, der kurzerhand vor der Pause Dennis Nuspahic in den Kasten stellte, der dann im zweiten Durchgang ins Feld wechselte. Dafür ging Daniel Heil dann zwischen die Pfosten.

„Mit dem klaren Sieg haben wir eine sehr gute Vorbereitung gekrönt. Wir hatten viel Ballbesitz und ich finde, dass wir schon gut in Form sind. Gegen Melsungen hatten wir ja auch schon vier Tore gemacht und gegen Bad Soden sechs Mal getroffen“, frohlockte Lohsse, der besonders zwei der ersten drei Tore hervorhob. „Wir Sternstein das 1:0 und Weldatnsae das 3:0 aufgelegt haben und Leon Wittke die beiden Vorlagen verwertet hat, das war wirklich schon sehr gut gemacht.“

Statistik

SG Barockstadt II: Nuspahic (46. Heil); Pecks, Ruppel, Weldatnsae, Heil (46. Nuspahic), Friedrich, Hohmann, Wolf, Wittke, Ronaldo, Sternstein – ab 46. Göbel, Balzer, Hildenbrandt, ab 60. Steibberg, Trautwein.
Schiedsrichter: Eric Wettels (Haimbacher SV).
Zuschauer: 20.
Tore: 1:0 Leon Wittke (10.), 2:0 Leon Wittke (14.), 3:0 Leon Wittke (19.), 4:0 Christoph Sternstein (25.), 5:0 Ronaldo Zenuni (33.), 5:1 Dennis Schanze (40.), 6:1 Nils Trautwein (70.), 7:1 Lukas Friedrich (73., Foulelfmeter), 8:1 Arne Steinberg (76.), 8:2 Leon Ungewickel (82.), 9:2 Ronaldo Zenuni (88.).

Kommentieren