09.03.2019

Steinbach verpatzt Jahresauftakt

Verbandsliga Nord: Schwache erste Halbzeit im Upland

Fabian Wiegand und Co. holten sich im Upland eine blutige Nase. Foto: Charlie Rolff

Zwar bleibt der SV Steinbach auch nach diesem Wochenende Tabellenführer der Verbandsliga Nord, weil Verfolger Sandershausen in Eschwege mal richtig baden ging, dennoch war Spielertrainer Petr Paliatka mit dem Auftakt 2019 mal so gar nicht zufrieden: 1:4 (0:2) hieß es beim SC Willingen, insbesondere aufgrund einer verpatzten ersten Halbzeit.

"In der ersten Halbzeit war unsere Leistung wirklich grausam", haderte Paliatka mit dem Auftreten seiner Schützlinge, die schon in der Anfangsphase den ersten Gegentreffer schlucken musste. Auf dem sehr guten, aber laut Paliatka schmalen neuen Kunstrasen im Upland ließen die Mannen vom Mühlengrund den letzten Willen und die Kampfbereitschaft total vermissen, "während Willingen so robust gespielt hat, wie man das eigentlich vorher erwarten konnte."

In der Kabine gab es Dampf, "wobei die Jungs selbst wussten, dass das in den ersten 45 Minuten gar nichts war", so Paliatka. Nach der Pause zeigte der SVS eine Reaktion, kam nach Flanke von Fabian Wiegand, dessen Bruder Michael in der Mitte cool verwandelte, sogar rasch zum Ausgleich, "ehe wir dann nur vier Minuten später in einen Konter laufen und wieder mit zwei Toren hintenliegen", bedauerte der Coach. Marcel Ludwig, Max Schäfer (beide Pfosten) sowie Petr Kvaca und Fabian Wiegand, die an Willingens Keeper Michael Schirk scheiterten, hatten im weiteren Verlauf zwar noch gute Chancen, nach dem neuerlichen Tor von Butz zum 4:1 war die Partie dann aber entschieden.

Die Statistik:

SC Willingen: Schirk; Mütze, P. Ullbrich, Keindl, Albers (76. Schumann), M. Ullbrich (76. Butterweck), Butz (87. Wissemann), Bott, Kroll, Heine, Vogel.
SV Steinbach: Beikirch; Dimitrijevic (77. Schäfer), Trabert, F. Wiegand, M. Wiegand, Faust, Kvaca, Ludwig, Schaub, Koch (72. Gemming), Ristevski.
Schiedsrichter: Johannes Helmut Baumann (Fernwald).
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Florian Heine (10.), 2:0 Philipp Ullbrich (41.), 2:1 Michael Wiegand (56.), 3:1, 4:1 Sebastian Butz (60, 68.).

Autor: Christian Halling

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema