18.05.2019

Barockstadt zeigt sich als fairer Gastgeber

Hessenliga: Neu-Isenburg landet ersten Sieg in 2019

Mit Benjamin Trümner (von links), David Wollny, Alexander Reith, Marcel Mosch und Christopher Bieber wurden fünf Akteure vor Spielbeginn verabschiedet. Foto: tok

Welch ein Abschluss für die SG Barockstadt: Im letzten Spiel der Hessenliga-Saison 2018/2019 unterlag die Gören-Elf dem im Jahr 2019 noch sieglosen Tabellenschlusslicht Neu-Isenburg mit 2:3 (2:3).

Bereits vor Anpfiff verabschiedete der Vorstand in Person von Martin Geisendörfer und Peter Enders fünf Akteure, auf die die SGB in kommender Saison verzichtet: Während die Ziele von Christopher Bieber und Benjamin Trümner noch offen sind, haben Marcel Mosch (SG Johannesberg), David Wollny (SG Eiterfeld/Leimbach) und Alexander Reith (Hünfelder SV) bereits einen neuen Verein gefunden.

Bei wunderbaren Bedingungen folgte zunächst das, was die Zuschauer sich erhofft hatten. Die Visiere in Durchgang eins wurden hochgeklappt und beide spielten größtenteils einfach drauf los. Den frühen Partycrasher spielte Neu-Isenburg in Form von Robert Metzler, der in einen Eckball den Schlappen hielt (4.). Bereits zuvor parierte Tobias Wolf stark gegen Lars Wolfarth. Die rasche Antwort folgte durch Marius Strangl, der Slalom fuhr und nach einem Doppelpass mit Marcel Trägler ccol blieb (14.). Spätestens nach der Führung durch Kevin Hillmann, als dieser nur einschieben musste nach einer flachen Crljenec-Hereingabe, lief alles auf das erwartete Ergebnis hinaus (30.).

Die Gäste blieben allerdings clever, konterten in der ersten Halbzeit immer wieder gefällig und erzielten genau so den Ausgleich durch Marc Züge nach 36 Spielminuten. Zum Staunen brachte erneut Robert Metzler in der Nachspielzeit die Zuschauer, als der 03-Innenverteidiger erneut nach einer Ecke am höchsten stieg. Durchgang zwei verlief ruhier, die Fesseln waren nicht mehr so locker und die Gäste konzentrierten sich mehr auf eine kompakte Defensive. Diese zu überwinden war für die Barockstädter ein unmögliches Unterfangen. Dem Ausgleich am nähesten kam Strangl, der mit seinem Distanzkracher Andreas Rudolf zu einer Glanztat zwang (77.). Zuvor zeigte Julian Pecks, weshalb er Verteidiger ist, denn aus kurzer Entfernung setzte er den Ball über die Latte (64.).

Die Statistik:

SG Barockstadt: Wolf – Fuß, Gröger, Pecks – Crljenec – Broschke, Pomnitz (12. Mosch, 85. Sonnenberger), Hillmann, Strangl – Jordan (63. Bieber), Trägler.
Spvgg. Neu-Isenburg: Rudolf – Buschmann, Metzler, Haliti, Diack – Iwamoto, Albert (79. Stange), Letellier, Kamikawa (81. Djordjevic), Wolfarth (87. Atzberger) – Züge.
Schiedsrichter: Manuel Winkler (Warburg).
Zuschauer: 250.
Tore: 0:1 Robert Metzler (4.), 1:1 Marius Strangl (14.), 2:1 Kevin Hillmann (30.), 2:2 Marc Züge (36.), 2:3 Robert Metzler (45.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe