28.06.2019

Zwei Neue führen sich mit Treffern ein

Testspiele am Freitagabend

Direkt mit einem Treffer eingeführt: Kubilay Kücükler.

Standesgemäß konnte Hessenliga-Aufsteiger SV Steinbach seinen ersten Test bestreiten und Gruppenliga-Aufsteiger Müs mit 4:0 besiegen, während Hessenliga-Absteiger zum Aufgalopp im Kalbach zweistellig gewann.

SV Steinbach – SV Müs 4:0 (2:0).

"Das war kein Zauberstück, aber die ersten Spiele sind dafür da, dass wir Dinge ausprobieren“, erklärte Steinbachs Trainer Petr Paliatka, der gleich sechs Neuzugänge aufbot. „Alle Spieler müssen sich erst einmal aneinander gewöhnen, das muss ganz einfach im Fokus stehen.“ Mit Kubilay Kücükler und Dumitru Alin Neacsu fanden sich zwei Neue mit Toren im Mühlengrund ein.

SV Steinbach: Heinrich; T. Wiegand, Gemming, Assmann, M. Wiegand, Neacsu, Kvaca, Bott, Ludwig, Kücükler, Pabst – F. Wiegand, Hanslik, Faust, Koch, Ristevski, Manß.
Schiedsrichter: Leonard Plutz (Burghaun). Zuschauer: 50.Tore: 1:0 Petr Kvaca (3.), 2:0 Kubilay Kücükler (20.), 3:0 Dumitru Alin Neacsu (50.), 4:0 Pascal Manß (78.). Verschossener Foulelfmeter: Petr Kvaca (Steinbach) scheitert an Sebastian Schäfer (30.).

SG Oberkalbach/Kalbachauswahl – SV Flieden 1:11 (0:7).

Im ersten Durchgang ging der gastgebende A-Ligist an den Start, im zweiten Durchgang verkaufte sich eine Kalbachauswahl ergebnistechnisch besser. „Das war top organisiert und eine hervorragende Idee auch eine Auswahl spielen zu lassen“, resümierte Daniel Reith aus der Fliedener Abteilungsleitung, der feststellte, „dass das im Großen und Ganzen schon in Ordnung war.“ Vor der Pause ließen die Buchonen den Ball gut zirkulieren, anschließend ließen sie allerdings einige Hochkaräter ungenutzt. Tobias Kirst vom TSV Heubach war der Ehrentreffer vorbehalten.

Tore: 0:1 Marc Götze (3.), 0:2 Luca Gaul (8.), 0:3 Andreas Drews (23.), 0:4 Fabian Schaub (25.), 0:5 Götze (26.), 0:6 Drews (29.), 0:7 Drews (35.), 0:8 Mike Weissmantel (43.), 0:9 Leon Busch (61.), 0:10 Christian Bohl (71.), 0:11 Noah Odenwald (78.), 1:11 Tobias Kirst (85.).

FC Fuchsstadt – SG Barockstadt Fulda-Lehnerz II 3:2 (2:1).

„Das war ein sehr guter Test, weil wir gleich im ersten Spiel an unsere Grenzen gehen mussten“, sagte SGB-Trainer Marco Lohsse, der anfügt, „dass es okay war, wir uns aber natürlich noch deutlich steigern können“. Lohsse hatte fünf Spieler eingesetzt, die gerade aus der Jugend gekommen sind oder noch dort spielen dürfen. In der ersten Halbzeit war der bayrische Landesligist klar überlegen, danach begegnete der Verbandsligist dem Gegner auf Augenhöhe. Lukas-Marvin Friedrich sorgte für die Gästeführung, Tobias Göbel für den Treffer zum Endstand.

Kommentieren