31.07.2019

Mit Labudovic in die Top drei?

KOL Nord: Bebra bedient sich beim SV Neuhof

Tomislav Labudovic eingerahmt von Frank Lecke und Andelko Urosevic (rechts). Foto: Verein

Bis gestern hieß das Saisonziel der FSG Bebra in der Kreisoberliga Nord noch "Top fünf". Nun soll es mindestens zwei Plätze höher gehen. Warum? Weil die Elf von Trainer Andelko Urosevic mit Tomislav Labudovic (33) einen gestandenen Mann verpflichten konnte. Zuletzt spielte der hochgewachsene Innenverteidiger für Hessenliga-Aufsteiger SV Neuhof.

"Für uns ist die Verpflichtung natürlich schon eine höhere Kategorie. Wir wollten und mussten uns in der Abwehr verstärken und das ist uns mit Tomislav auch gelungen", erklärt Frank Lecke aus der sportlichen Leitung der FSG. Handlungsbedarf entstand durch den Abgang des langjährigen Abwehrchefs Hendrik Becker (TSV Baumbach). Die Mannschaft sieht Lecke nun gut aufgestellt: "Es klingt komisch, aber gestern war unser Ziel noch die Top fünf. Jetzt darf es gerne ein Stückchen höher gehen." Mit Niederaula/Kerspenhausen, Festspielstadt, Weiterode oder Hönebach stünden ansonsten die üblichen Verdächtigen auf dem Favoritenschild. "Aber wirklich etwas sagen kann man sowieso erst nach fünf Spielen", sagt Lecke, dessen Team gleich mit drei Auswärtsspielen in die Saison starten muss.

Autor: Johannes Götze

Kommentieren