Gut besuchte Halle

Die Favoriten fahren zum Masters

Hallen-KM in Schlüchtern: 225 zahlende Zuschauer

Foto: Charlie Rolff

Gruppenligist SG Oberzell/Züntersbach und Kreisoberliga-Spitzenreiter SG Kressenbach/Ulmbach haben sich als erste beide Mannschaften für das Masters der Schlüchterner Futsal-Meisterschaften qualifiziert. Hoffen darf noch der SV Niederzell, der nach einem klaren Sieg im letzten Spiel noch an der TSV Weichersbach vorbeizog.

Die Oberzeller hatten sich schon vor dem vermeintlichen Showdown im letzten Spiel gegen Kressenbach/Ulmbach sicher für die Endrunde qualifiziert. Das Team von Michael Jäger kam mühelos weiter. Für Kressenbach/Ulmbach dagegen ging es im letzten Match noch um alles. Die Mulfinger-Truppe durfte mit maximal drei Toren Unterschied verlieren, damit man vor Niederzell bleibt. Als Oberzell/Züntersbach fünf Minuten vor Ende das 3:1 gelang, da kam tatsächlich noch einmal leicht Spannung auf. Der Anschluss durch Patrick Müller und kurz danach das 3:3 machten aber endgültig den Deckel drauf auf das Weiterkommen der Kressenbach/Ulmbacher.

Für Niederzell bleibt die Hoffnung sich als einer der zwei besten Gruppendritten das Ticket für das Masters zu ziehen. Die Rechnung ist nicht ganz einfach. Während in den Gruppen zwei und drei die volle Punkt- und Torzahl gerechnet wird, bekommt Niederzell Punkte abgezogen. Der Grund ist einfach: Während die anderen beiden Gruppen je mit sechs Mannschaften besetzt sind, spielte die heutige Gruppe mit sieben Teams. „Deshalb wird das Ergebnis gegen den Tabellenletzten gestrichen“, erklärt der stellvertretende Kreisfußballwart Harald Maienschein. Für Niederzell bedeutet dies, dass das 4:1 gegen Marborn in der Extratabelle aus der Wertung fällt. Niederzell geht in dieser Wertung also mit acht Punkten und 9:5-Toren ins Rennen. Letztlich verbaute sich Niederzell alles durch einen schlechten Auftakt, als man im ersten Spiel gegen Huttengrund II 1:2 verlor.

Zufrieden mit dem ersten Vorrundenspieltag zeigten sich die Veranstalter. „225 zahlende Zuschauer sind absolut okay“, freute sich Kreisfußballwart Dietmar Pfeiffer.

Die Mannschaften

SG Oberzell/Züntersbach: Robin Dorn; Julian Müller, Mike Löffert, Robin Hartmann, Johannes Statt, Kilian Herbert, Julian Dorn, Simon Ankert, Maximilian Heil.

SG Kressenbach/Ulmbach: Moritz Hofmann; Nico Bensing, Maximilian Theodor, Patrick Müller, Philip Jobst, Benjamin Friese, Daniel Schneider, Tim Mulfinger, Jonathan Heil.

SV Niederzell: Johannes Mutter; Calvin Bauer, Johannes Egner, Felix Schmidt, Ferhat Türkaslan, Philipp Depta, Dennis Madaus, MArius Melchior, Martin Lisicki, Maximilian Lotz, Daniel Petrovic, Jan Knüttel.

TSV Weichersbach: Alexander Mametev; Matthias Euler, Christian Hecker, Stefan Schiemann, Dominik Blum, Osman Abil, Orhan Karahan, Alexander Konyschew, Maximilian Klein, Mehmet Yilmaz, Rene Frischkorn, Kevin Kruppa.

SG Marborn: Justin Eichholz; Mirko Stein, Javad Abbaszade, Ferid Purdic, Islam Soysal, Moritz Dill, Musa Balija, Kristof Koch, Oliver Glaschke, Justin Wengel.

SV Höf und Haid: Benjamin Scheibner; Marcel Kister, Sulayman Bah, Sebastian Weitzel, Cezary Puchalski, Marwan Al Mohamad Zein, Samad Mohammadi, Mohammod Ahmadi, Tim Meyer, Alexander Schäfer.

SG Huttengrund II: Marcel Oberbeck; Magnus Bruning, Ivan Bosnsak, Branimir Petrovic, Nooragah Rason, Djawed Sherzade, Edin Omerovic, Ante Petrovic, Justin Winter, Max Ruppert.

Ergebnisse und Tabelle

SV Höf und Haid - SG Kressenbach/Ulmbach 1:4.
TSV Weichersbach - SG Oberzell/Züntersbach 0:2.
SG Huttengrund II - SV Niederzell 2:1.
SG Marborn - SV Höf und Haid 0:4.
SG Kressenbach/Ulmbach - TSV Weichersbach 1:1.
SG Oberzell/Züntersbach - SG Huttengrund II 5:0.
SV Niederzell - SG Marborn 4:1.
SV Höf und Haid - TSV Weichersbach 0:2.
SG Huttengrund II - SG Kressenbach/Ulmbach 2:5..
SG Marborn - SG Oberzell/Züntersbach 0:5.
SV Niederzell - SV Höf und Haid 1:0.
TSV Weichersbach - SG Huttengrund II 5:0.
SG Kressenbach/Ulmbach - SG Marborn 4:0.
SG Oberzell/Züntersbach - SV Niederzell 1:1.
SV Höf und Haid - SG Huttengrund II 0:0.
SG Marborn - TSV Weichersbach 1:4.
SV Niederzell - SG Kressenbach/Ulmbach 2:2.
SG Oberzell/Züntersbach - SV Höf und Haid 5:0.
SG Huttengrund II - SG Marborn 3:2.
TSV Weichersbach - SV Niederzell 0:4.
SG Kressenbach/Ulmbach - SG Oberzell/Züntersbach 3:3.

1. SG Oberzell/Züntersbach 6 Spiele, 21:4-Tore, 14 Punkte
2. SG Kressenbach/Ulmbach 6 Spiele, 19:9-Tore, 12 Punkte
3. SV Niederzell 6 Spiele, 13:6-Tore, 11 Punkte
4. TSV Weichersbach 6 Spiele, 12:8-Tore, 10 Punkte
5. SG Huttengrund II 6 Spiele, 7:18-Tore, 7 Punkte
6. SV Höf und Haid 6 Spiele, 5:12-Tore, 4 Punkte
7. SG Marborn 6 Spiele, 4:24-Tore, 0 Punkte

Kommentieren