14.02.2020

Döppenschmidt: Die Hoffnung bleibt

Alle Hessen- und Verbandsligisten am Start

Vorstandsmitglied Martin Döppenschmidt glaubt weiter an die Chance auf den Neuhofer Klassenerhalt. Foto: Charlie Rolff

Die Testspiele der heimischen Hessen- und Verbandsligisten gewinnen mehr und mehr an Bedeutung, schließlich rückt der Start mit großen Schritten näher.

Bereits in acht Tagen startet der SV Neuhof mit dem richtungweisenden Spiel gegen Viktoria Griesheim ins Punktspieljahr. Sollte der Start ob der Witterung planmäßig über die Bühne gehen, dann wäre das Testspiel am Sonntag bei der der SG Barockstadt II die Generalprobe.

„Unsere Mannschaft hat sich im Winter enorm verändert. Es gibt viele neue Gesichter und entsprechend auch noch einige Fragezeichen“, sagt Martin Döppenschmidt aus dem Führungsteam des SVN. „Aber wir haben die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben. Warum auch? Es sind noch etliche Spiele zu spielen. Richtig Aufschluss, wer letztlich im ersten Spiel in der Startelf stehen könnte, haben wir aber noch nicht. Entsprechend wird auch die Partie bei der Barockstadt neue Erkenntnisse bringen.“ Für die Neuhofer ist es der dritte Test nach dem 4:0 in Eiterfeld und dem 3:3 gegen Ligarivale Steinbach.

Am Samstag spielt der SV Steinbach bei Nachbar Eiterfeld auf dem nagelneuen Kunstrasen am Eiterfelder Hain. Steinbach testet vor dem Start in Ginsheim allerdings noch einmal am kommenden Mittwoch gegen Johannesberg. Dritter Hessenligist im Testspiel-Einsatz ist die SG Barockstadt, die am Samstag (14.30 Uhr) bei Germania Großkrotzenburg antritt. Die Hausherren sind als Achter der Verbandsliga Süd ein echter Prüfstein für die Gören-Elf.

Weber nach Anlaufproblemen zufrieden

Verbandsliga-Spitzenreiter Hünfelder SV hinkt nach dem Spielausfall vom Mittwoch (Gegner Eichenzell bekam ob der Grippewelle keine Mannschaft zusammen) ein bisschen hinterher. Entsprechend steigt der Stellenwert des Heimspiels gegen Gruppenligist Elters/Eckweisbach/Schwarzbach mit dem Ex-HSV-Torjäger Daniel Schirmer an der Spitze.

„Dadurch, dass wir ohnehin schon eine komprimiertere Vorbereitung geplant hatten, fehlt uns der eine Test so ein bisschen, um uns wieder einzuspielen und richtig in die nötigen Abläufe hereinzukommen“, bedauert HSV-Coach Dominik Weber, der mit der ersten Trainingswoche weniger zufrieden war, „aber jetzt passt es wieder. Es hat ein bisschen gedauert, ehe die Jungs wieder in der Spur waren und das nötige Gefühl in den Fuß bekommen haben.“ Für den HSV ist es nach den Siegen gegen Bad Salzungen (4:2) und Thalau (12:1) der dritte Test.

Am Petersberger Waidesgrund gastiert die SG Ehrenberg. Der Verbandsliga-Abstiegskandidat enttäuschte zuletzt beim Gruppenliga-Schlusslicht Künzell (2:3). Gespielt wird auf dem kleinen Petersberger Kunstrasen. In guter Verfassung präsentierte sich bisher Buchonia Flieden. Die Radic-Elf gewann alle vier Testspiele gegen die Barockstadt-Zweite (3:0), Tuba Pohlheim (5:2), Hosenfeld (4:0) und den VfB Oberndorf (5:2). Am Samstag geht es nun zum Hessenliga-Anwärter FC Erlensee. Die Elf vom Fliegerhorst führt die Tabelle der Verbandsliga Süd an. Blieben noch Eichenzell und Johannesberg. Während die Britannia hofft, dass die Partie gegen FT Fulda ob der vielen personellen Ausfälle stattfinden kann, spielt Johannesberg gegen den Gruppenliga-Ersten aus Hosenfeld.

Die Testspiele der Hessen-, Verbands- und Gruppenligisten:

Samstag:
Künzell - TV Neuhof (11 Uhr, Noppen)
Hünfeld II - JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach (12.15 Uhr)
Altenhaßlau/Eid. - Schlüchtern/Elm (13 Uhr)
Großkrotzenburg - Barockstadt (14.30 Uhr)
Hünfeld - Elters/Eckweisbach/Schwarzbach (14.30 Uhr)
Pilgerzell - Thalau (15 Uhr, Noppen)
Petersberg - Ehrenberg (15 Uhr)
Eiterfeld/Leimbach - Steinbach (15 Uhr)
FT Fulda - Hattenhof (15 Uhr, Domgymnasium)
Erlensee - Flieden (17 Uhr)

Sonntag:
Aulatal - Homberg (11 Uhr, Heenes)
Barockstadt II - Neuhof (13 Uhr, Lehnerz)
Bad Soden - Thalau (14 Uhr)
Festspielstadt - Müs (14 Uhr, Asbach)
FT Fulda - Eichenzell (15 Uhr, Domgymnasium)
Rasdorf - Elters/Eckweisbach/Schwarzbach (16.45 Uhr, Hünfeld)
Johannesberg - Hosenfeld (17 Uhr, Domgymnasium)
Schlüchtern/Elm - Rückers (17 Uhr, Flieden)

Autor: Ralph Kraus

Kommentieren