11.03.2020

Corona: Absage in Kerzell

Was passiert mit Fuldas Amateurspielen?

Foto: Charlie Rolff

Der Coronoavirus trifft nun auch erstmals den heimischen Fußball, wenn auch zunächst indirekt. Eigentlich wollte die SG Kerzell am Samstag ihren Festkommers zum 100-jährigen Bestehen feiern, doch die Veranstaltung ist auf Bitte des Landkreises abgesagt worden. Nun soll die Veranstaltung im Spätsommer oder Herbst nachgeholt werden.

Im von Landrat Bernd Woide unterzeichneten Schreiben, das an die heute an die Kommunen ging, bittet der Landkreis um Absagen solcher Veranstaltungen. Das Schreiben im Wortlaut liest sich so:

"Im Hinblick auf die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auch in unserer Region rege ich als Landrat des Landeskreises Fulda - auch nach Absprache mit dem Gesundheitsamt - dringend an, kommunale und sonstige Veranstaltungen abzusagen. Ich möchte Sie bitten, diese Empfehlung auch an Vereine und Verbände ihrer Kommune weiterzuleiten.

Jede Veranstaltung, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht zwingend stattfinden muss, kann einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Virus leisten. In den meisten Fällen wird es sich auch um Veranstaltungen handeln, die ohne größeren Aufwand zeitlich verschoben werden können."

Welchen Einfluss diese Empfehlung des Landkreises auf den laufenden Spielbetrieb hat, steht noch nicht fest. Regionalfußballwart Erhard Zink, der "Chef" der heimischen Kicker, äußert sich so: "Ob wir alle Spiele absagen und den Spielbetrieb einstellen sollen, ist eine ganz schwierige Frage. Für das kommende Wochenende sehe ich da weniger ein Problem, da aus meiner Sicht sowieso fast alle Spiele wegen der Witterung ausfallen werden. Ob wir alles komplett absagen, das muss letztlich der Verbands entscheiden. Ich warte auf Anweisung von oben", so Zink.

Kreisfußballtag soll stattfinden

Anders als in Fulda gibt es im Main-Kinzig-Kreis noch keine Empfehlung auf größere Veranstaltungen zu verzichten. Deshalb sieht es auch so aus, als ob der Kreisfußballtag in Schlüchtern am Samstag wie geplant über die Bühne gehen wird. Etwa 150 Personen werden zu diesem Termin erwartet. „Wir haben unsere Vereine heute darüber informiert, dass der Termin aktuell noch steht. Bisher gibt es keine Überlegungen den Kreisfußballtag abzusagen! Wir sind im ständigen Kontakt mit dem HFV und nach den aktuellen Vorgaben vom Land Hessen bezüglich Personenzahl bei Veranstaltungen liegen wir deutlich unter den Vorgaben. Sollten sich in dieser Angelegenheit aus aktuellem Anlass Änderungen ergeben, so werden wir Sie natürlich entsprechend und zeitnah informieren.“, sagte Kreisfußballwart Dietmar Pfeiffer am gestrigen Abend.

Auch der TSV Heubach hat seinen für kommende Woche geplanten Festkommers auf unbestimmte Zeit verschoben.

Kommentieren