02.06.2020

Thalau nimmt sein Aufstiegsrecht wahr

Gruppenliga-Vize darf für Hosenfeld nachrücken

Beim FSV Thalau wird künftig Verbandsliga-Fußball gespielt. Foto: Kevin Kremer

Nachdem der designierte Gruppenliga-Meister Spvgg. Hosenfeld beschlossen hatte, auf den Aufstieg in die Verbandsliga zu verzichten, erklärt nun der FSV Thalau, der nach der Quotenregelung Zweitplatzierte, das Aufstiegsrecht wahrzunehmen.

"Wir haben uns die Entscheidung, den Schritt in die Verbandsliga zu wagen, sicher nicht leicht gemacht, da es sowohl viele Pro- als auch viele Kontra-Argumente gibt. Innerhalb der Mannschaft, inklusive unseres neuen Trainergespanns Voll/Lingelbach, und unserer Vorstandschaft haben wir lange diskutiert und sind zu dem Ergebnis gekommen, den Schritt nach zwei gescheiterten Relegation zu wagen", informiert Vorstandssprecher Paul Weichlein.

"Auch wenn die Entscheidung am „Grünen Tisch“ getroffen wurde, denken wir, dass es sich die Mannschaft in den letzten Jahren verdient hat, dieses Abenteuer anzugehen. Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass es für unseren kleinen Verein sowohl auf als auch neben dem Platz eine Riesenherausforderung darstellen wird, weil der Sprung von der Gruppenliga in die Verbandsliga doch recht groß ist. Trotz allen Unbekannten und neuen Aufgaben, freuen wir uns als gesamter Verein auf das neue Abenteuer und tragen diese Entscheidung im gesamten Vorstand mit."

Kommentieren