Dörnberger Stadionheft überrascht

Bohl, Broschke und Fischer in Thalau?

21. September 2021, 14:00 Uhr

Dass Dennis Fischer (rechts) mittlerweile nicht mehr in Thalau spielt, sondern Spielertrainer von Weyhers ist, ist bis nach Dörnberg nicht durchgedrungen. Foto: Charlie Rolff

Wusste das Dörnberger Stadionheft etwa mehr? Klar ist, dass Verbandsligist FSV Thalau mit großen personellen Problemen nach Dörnberg reiste. Sechs Spieler fehlten, nach dem Aufwärmen kamen zwei dazu. Doch so groß, dass nicht mehr in Thalau aktive Spieler in Dörnberg erwartet wurden?

So druckten die Redakteure des Magazins neun Akteure unter der Überschrift "Und so könnten die Thalauer spielen" ab, die nicht mehr das Trikot des FSV Thalau überstreifen: Burak Vardar, Niko Velic, Eyanawa Pitakani, Christoph Bohl, Maurizio Bohl, Dennis Broschke, Vincent Drüschler, Dennis Fischer und Silvan Gaul. Bei Markus Herber, Kevin Bonsu und Ahmed Aydogan behielten sie Recht. Matthias Schrems, der ebenfalls in Dörnberg erwartet wurde, spielt zumindest in der zweiten Mannschaft des FSV. Unklar, woher die Verantwortlichen der Dörnberger Stadionzeitung diesen Thalauer Kader auftrieben.

Eine Überraschung hatte Meik Voll schließlich doch zu bieten: In der Innenverteidigung bot er neben Marco Link Stürmer Stanislav Szilagyi auf. Gemeinsam haben die Routiniers 80 Jahre auf dem Buckel. "Uns haben viele Spieler gefehlt, deshalb wollte ich da auf die pure Erfahrung setzen", erklärte Voll die Idee, die letztlich aufging. Trotz der Niederlage zeigte seine zerpflückte Elf ein gutes Auswärtsspiel und eine Reaktion auf die deutliche Niederlage gegen Barockstadt II. Allerdings wandelt seit Wochen eher Pech als Glück auf Seiten des Tabellenschlusslichts.

Kommentieren