24.03.2019

1:0 beschert Künzell den Schlager

Gruppenliga: Scholz verletzt sich an der Schulter

Sebastian Kress (links) war Matchwinner für Künzell. Foto: Charlie Rolff

Dank des nächsten 1:0-Erfolgs gegen ein ambitioniertes Gruppenligateam hat sich der TSV Künzell in der kommenden Woche einen Schlager im Kampf um Platz zwei bei der SG Ehrenberg erarbeitet, die zeitgleich in Kerzell gepatzt hat.

„Da freuen wir uns drauf, wenngleich wir das ohne den riesigen Druck angehen wollen“, bekannte Thorsten Parzeller aus dem Künzeller Führungsteam, auch weil der TSV gegen Hosenfeld einmal mehr das Glück auf seiner Seite hatte. „Niklas Kircher hat einen Schuss von Benedikt Rützel noch an die Latte gelenkt, Leonard Müller völlig freistehend vergeben. Ein Remis wäre nicht unverdient gewesen“, gab Parzeller zu. Das Tor des Tages gelangt jedoch den Mannen von den Tannen, nachdem sich Tim Farnung auf der Außenbahn durchgesetzt und Sebastian Kress in der Mitte etwas schneller als der Hosenfelder Verteidiger gewesen war (39.). Einziger Wermutstropfen für das Heimteam: Alexander Scholz fiel kurz vor der Pause auf die Schulter, für ihn ging es danach nicht mehr weiter.

Die Statistik:

TSV Künzell: Kircher – Jacobi, Aschenbrücker, Schlott, Kress, Winkow (18. Koch), Scholz (46. Becker), Farnung, Breunung, Raszyk, Isselstein.
Spvgg. Hosenfeld: Grösch – Braun, Göhringer, Müller (78. Gesang), Rützel, Mouangue Mouangue, Djounang, Temgoua (65. Lehmann), Bonny, Negussie (79. Wettels), A. Gajic.
Schiedsrichter: Manuel George (VfB Schrecksbach). Zuschauer: 250. Tor: 1:0 Sebastian Kress (37.). / hall

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema