26.10.2019

1:5-Pleite gegen den Letzten – aus Gründen

C-Junioren-Hessenliga

Nichts zu holen für Viktoria Fulda um Trainer Senouci Allam. Foto: Paul Schmitt

Beim bis dato noch punktlosen Hessenliga-Tabellenschlusslicht FSV Frankfurt U14 haben die C-Junioren von Viktoria Fulda eine 1:5 (0:1)-Pleite kassiert. Was auf den ersten Blick erschreckend wirkt, ist auf den zweiten Blick erklärbar.

So hatte die U15 des FSV, die derzeit auf Rang sechs der Regionalliga Süd steht, am Wochenende spielfrei und dementsprechend stark hatten die Frankfurter ihre "Zweite" gemacht, bei der nur noch zwei Spieler aus dem jüngeren und damit eigentlichen Team übrig geblieben waren. "In der ersten Halbzeit haben wir noch richtig gut dagegengehalten, die Räume eng und Frankfurt das Leben richtig schwer gemacht", erklärt Viktoria-Coach Senouci Allam, dessen Team die Konzentration in Durchgang zwei nicht mehr so halten konnte. Das Ergebnis schraubte der FSV dann mehr und mehr nach oben.

JFV Viktoria Fulda: Barthel; A. Hildebrandt, Möller, Trier, Lindemann, Eckstein, Fröhlich, Fuchs, Marlon Poch, Krieg, Ay – Iljazi, D. Hildebrandt, Schubert, Merlin Poch.
Tore: 1:0 (33., Foulelfmeter), 2:0 (54.), 3:0 (57.), 4:0 (64.), 4:1 Arlind Iljazi (66.), 5:1 (70.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

FSV Frankfurt U14

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

JFV Viktoria Fulda

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)