Tuspo Grebenstein spielt mit TSV Heiligenrode Katz und Maus

Gruppenliga Kassel 2: TSV Heiligenrode – Tuspo Grebenstein, 1:6 (1:2)

16. Oktober 2021, 05:18 Uhr

Der Tuspo Grebenstein hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und dem TSV Heiligenrode das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 6:1 für den Tuspo Grebenstein. Die Überraschung blieb aus: Gegen den Tuspo Grebenstein kassierte der TSV Heiligenrode eine deutliche Niederlage.

Jannik Kleinschmidt brachte den Tuspo Grebenstein in der 14. Spielminute in Führung. K. A. sicherte dem TSV Heiligenrode nach 24 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Leon Ungewickel verwandelte in der 34. Minute einen Elfmeter und brachte dem Tuspo Grebenstein die 2:1-Führung. Zur Pause wusste der Tuspo eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Doppelpack für die Grebensteiner: Nach seinem ersten Tor (53.) markierte Manuel Frey wenig später seinen zweiten Treffer (59.). Für das 5:1 des Gasts sorgte Erik Maiterth, der in Minute 61 zur Stelle war. Frey gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den Tuspo Grebenstein (85.). Der Tuspo Grebenstein überrannte den TSV Heiligenrode förmlich mit sechs Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Momentan besetzt der TSV Heiligenrode den ersten Abstiegsplatz. Der Angriff ist bei der Heimmannschaft die Problemzone. Nur sechs Treffer erzielte der TSV Heiligenrode bislang. Einen Sieg, vier Remis und fünf Niederlagen hat der TSV Heiligenrode momentan auf dem Konto. Zuletzt war beim TSV Heiligenrode der Wurm drin. In den letzten vier Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet.

Beim Tuspo Grebenstein präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (33). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der Tuspo Grebenstein im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Die Saison des Tuspo Grebenstein verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat der Tuspo Grebenstein nun schon sechs Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst drei Niederlagen setzte.

Der TSV Heiligenrode stellt sich am Sonntag (15:00 Uhr) beim SV Reichensachsen vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt der Tuspo Grebenstein die SG Calden/Meimbressen.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema