FC Germania 09 lässt sich überrumpeln

Verbandsliga Hessen Süd: FFV Sportfreunde 04 – Germania Großkrotzenburg, 7:2 (4:0)

23. September 2021, 23:49 Uhr

Die FFV Sportfreunde 04 fertigte die Germania Großkrotzenburg am Donnerstag nach allen Regeln der Kunst mit 7:2 ab. Die FFV Sportfreunde 04 war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lagen die Speuzer bereits in Front. Giuseppe Signorelli markierte in der vierten Minute die Führung. In der 22. Minute brachte Mohamed Aalaoui das Netz für die Sportfreunde zum Zappeln. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Aljoscha Atzberger den Vorsprung des FFV auf 3:0 (41.). Ehe der Referee Tim Binstadt (Darmstadt) die Akteure zur Pause bat, erzielte Ersan Rovcanin aufseiten der Heimmannschaft das 4:0 (44.). Das überzeugende Auftreten des Teams von Coach Mehmet Somrun fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. In der Halbzeitpause änderte Christos Tsifnas das Personal und brachte Raul Jimenez Perez und Gedas Bucma mit einem Doppelwechsel für Dominik Scholz und Johannes Menge auf den Platz. Die FFV Sportfreunde 04 konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der FFV Sportfreunde 04. Joav Mben Bata ersetzte Fares Aljwir, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Durchsetzungsstark zeigte sich der FC Germania 09, als Siyar Erinc (56.) und Volkan Sungun (64.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Ab der 60. Minute bereicherte der für Atzberger eingewechselte Danyal Tekin die FFV Sportfreunde 04 im Vorwärtsgang. Die FFV Sportfreunde 04 baute die Führung aus, indem Signorelli zwei Treffer nachlegte (66./81.). Nino Vranesevic verwandelte in der 87. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung der FFV Sportfreunde 04 auf 7:2 aus. Schlussendlich setzte sich die FFV Sportfreunde 04 mit sieben Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Die FFV Sportfreunde 04 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte die FFV Sportfreunde 04 im Klassement nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Die FFV Sportfreunde 04 schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 21 Gegentore verdauen musste. Mit dem Sieg baute die FFV Sportfreunde 04 die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte die FFV Sportfreunde 04 vier Siege, ein Remis und kassierte erst zwei Niederlagen. Mit vier Siegen und einem Unentschieden zeigte sich die FFV Sportfreunde 04 in den letzten fünf Spielen von der starken Seite.

31 Gegentreffer hat die Germania Großkrotzenburg mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Verbandsliga Hessen Süd. Der FCG 09 befindet sich derzeit im Tabellenkeller. In dieser Saison sammelte der FC Germania 09 bisher einen Sieg und kassierte sechs Niederlagen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang den Großkrotzenburger auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt die FFV Sportfreunde 04 den JSK Rodgau, während die Germania Großkrotzenburg am selben Tag beim SV Münster antritt.

Kommentieren
Vermarktung: