27.10.2016

17-Jähriger eingesetzt - 12:0-Sieg weg

C-Liga: MiRoBa III ist nicht mehr punktlos

Foto: Fotolia

Dass ein C-Liga-Spiel gleich zweimal Einzug in die Berichterstattung erhält, genießt Seltenheitswert - hier allerdings muss noch mal berichtet werden. Schließlich ist die dritte Mannschaft der SG Michelsrombach/Rudolphshan aufgrund eines Sportgerichtsurteils seit wenigen Tagen nicht mehr ohne Punkt.

Alles dreht sich um die Begegnung zwischen Michelsrombach/Rudolphshan III und Dittlofrod/Körnbach II vom 12. August. Schlagzeilen machte dieses Spiel seinerzeit, weil Dittlofrod/Körnbach das Spiel der ersten Mannschaft in der Kreisoberliga Nord bei der SG Hessen/Spvvg Hersfeld abgesagt hatte, mit der zweiten allerdings in Rudolphshan antrat und dort 12:0 gewinnen konnte.

Nun ist dieser Sieg nichts mehr wert, denn wie Klassenleiter Werner Scheffler (Oberrombach) mitteilt, wertete Einzelrichter Wolfgang Dittrich (Burghaun) das Spiel nun zugunsten der Heimmannschaft. Dittlofrod/Körnbach hatte nicht etwa einen Spieler aus den KOL-Reihen zuviel eingesetzt, sondern vielmehr einen seinerzeit 17-Jährigen, für den keine Sondererlaubnis für den Seniorenbereich vorlag.

Dass Michelsrombach/Rudolphshan III seinerzeit mit nur acht Spielern die Partie durchzog, wurde jetzt tatsächlich noch belohnt, das Spiel mit 3:0 statt 0:12 gewertet. Kurios: Setzte es sportlich bislang nur Niederlagen, darf man sich im Buchfinkenland nun ob des Urteils erstmals über Punkte freuen.

Autor: Johannes Götze

Kommentieren