03.06.2018

4:1-Sieg gegen Kickers Offenbach zum Saisonabschluss

A-Junioren-Hessenliga: Sonnenberger-Elf siegt

Sebastian Sonnenberger durfte beim Saisonabschluss jubeln. Foto: Charlie Rolff

Versöhnlicher Saisonabschluss für die A-Junioren des JFV Viktoria Fulda in der Hessenliga: Die Mannen von Trainer Sebastian Sonnenberger gewannen die letzte Partie der Saison mit 4:1 (0:1) gegen Kickers Offenbach.

"Der Sieg war verdient, auch wenn wir den Erfolg relativieren müssen", war JFV-Coach Sebastian Sonnenberger zufrieden, spielte aber auch auf die Tatsache an, dass die ersatzgeschwächten Kickers nur mit elf Spielern nach Lehnerz gereist waren und in der zweiten Halbzeit nur noch zu zehnt agierten, weil sich ein Akteur verletzt hatte. "Trotzdem hat die Mannschaft im zweiten Spielabschnitt ein besseres Spiel gemacht und die Kickers früher unter Druck gesetzt. Gerade in der Schlussphase waren wir aufgrund der Auswechslungen einfach läuferisch stärker, während Offenbach die Entlastung gefehlt hat."

Für Sonnenberger war es derweil das vorerst letzte Spiel als Jugendtrainer des JFV Viktoria Fulda. "Ich werde mich voll auf die erste Mannschaft bei der SG Barockstadt in der kommenden Spielzeit konzentrieren, zumal ich aufgrund meines Studiums ohnehin ein Auslandssemester absolvieren müssen und mehrere Monate gar nicht in Deutschland sein kann", erklärt der Ex-Profi, der aber zugibt, "dass ich sehr traurig bin und gerne mit dem Team weitergearbeitet hätte. Der Aufwand lässt sich aber leider nicht vereinbaren."

JFV Viktoria Fulda: Ihrig; Kemmerzell, Aßmann, Gemming, Dinkel, Noori, Vinojcic, Ruppel, Piechutta, Neubauer, Hansel - Ströder, Schlotzhauer, Bockmühl.
Schiedsrichter: Christoph Hein (Großenbach). Zuschauer: 120. Tore: 0:1 Malik Drame (24.), 1:1 Hamed Noori (55.), 2:1 Florian Dinkel (60.), 3:1 Florian Dinkel (65.), 4:1 Tim Ströder (80., Foulelfmeter).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema