Regen setzt dem Rasen zu

Abgesagt: Schlüchtern und Freiensteinau kommen nicht zum Zug

18. August 2020, 20:09 Uhr

Alleine im Regen: Freiensteinaues Coach Heiko Breitenberger begutachtet den Rasen an der Schlüchterner Auwiese. Das Spiel musste wegen der Regenfälle abgesagt werden. Foto: Tobias Konrad

Um 19.30 Uhr sollte normalerweise der Anpfiff im Halbfinale des Schlüchterner Kreispokals zwischen der SG Schlüchtern und der SG Freiensteinau ertönen. Doch daraus wurde nichts. Bereits am Freitag (19.30 Uhr) wird die Partie nachgeholt.

Rund 20 Minuten vor Anpfiff setzt der Regen und zugleich ein Gewitter über der Schlüchterner Auwiese ein. Schiedsrichter Bilal Koc (SG Weiperz) bittete die Mannschaften vorerst wieder in die Kabinen, der Anpfiff wurde kurzum auf 20 Uhr verlegt. Der Regen hörte bis dahin zwar auf, doch das Geläuf war vorerst durchnässt. "Die Stadt Schlüchtern hat den Platz gesperrt", so SGS-Vorsitzender Rene Leipold, der anfügt: "Der Rasen ist zwar bespielbar, doch für die kommenden Wochen wäre der Platz zu sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Eintrittskarten für das Spiel behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit." Das eigentlich für Freitag geplante Finale soll nun am Sonntag stattfinden.

Kommentieren