25.10.2015

Alina Stöhr entscheidet das Spiel

Frauen-Hessenliga: Gläserzell schlägt auch den FFC

Jasmin Jökel leitet mit ihren Abschlägen gerne Tore ein. Foto: Charlie Rolff

Frauen-Hessenligist SV Gläserzell bleibt in der Erfolgsspur: Am Sonntag landete die Elf von Trainer Stephan Fröhlich einen 3:0 (2:0)-Erfolg gegen die dritte Mannschaft des 1. FFC Frankfurt.

Die Gäste aus Frankfurt begannen gut. Sie standen gut in der Defensive und schalteten schnell um. Doch die erste Chance hatte Gläserzell. Nach Vorarbeit von Sabrina Koll scheiterte Vivien Priemer an der überragend reagierenden Gästetorhüterin. In der 20. Minute verhalf der SVG erneut ein weiter Abschlag von Jasmin Jökel. Alina Stöhr erlief sich den Ball und wurde im Strafraum unfair gestoppt. Den folgenden Strafstoß verwandelte Melanie Hillenbrand souverän. Kurz vor der Pause erhöhten die Gastgeberinnen. Vivien Priemer und Alina Stöhr kombinierten sich auf rechts gut durch und Erstere traf aus spitzem Winkel (44.). Nach dem Wiederanpfiff hatte das Team von Stephan Fröhlich bei einem Lattentreffer der Gäste Glück (51.). Im Gegenzug entschied Alina Stöhr das Spiel (53.).

Gläserzell: Jökel, Schmidt, Wiegand, Menz, Wypart (70., Itzenhäuser), Eckard (77. Goldbach), Hillenbrand, Koll (46. Rohrbach), Priemer, Stöhr, Köhler.
Schiedsrichter: Jeffrey Euchler (Herolz). Zuschauer: 80. Tore: 1:0 Melanie Hillenbrand (20.), 2:0 Alina Stöhr (44.), 3:0 Alina Stöhr (53.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema