02.12.2019

Angelo Barletta neuer Cheftrainer beim OFC

Regionalliga: 42-Jähriger kommt von Bayern Alzenau

Angelo Barletta verlässt Alzenau nach dreieinhalb Jahren und heuert bei Kickers Offenbach an. Foto: Ralf Hofacker

Südwest-Regionalligist Kickers Offenbach hat seinen neuen Cheftrainer gefunden. Angelo Barletta, bislang in Diensten bei Ligakonkurrent Bayern Alzenau, übernimmt den Job beim kriselnden Traditionsverein.

Das gab der OFC am Montag offiziell auf einer Pressekonferenz bekannt. Schon Tags zuvor hatte die "Offenbach Post" darüber berichtet, dass der 42-Jährige zu seinem ehemaligen Club zurückkehrt. Der Alzenauer Vorstand Andreas Trageser hatte gegenüber dem Main-Echo deutlich gemacht: "Wir haben uns geeinigt", sagte Trageser, ohne über die Höhe einer möglichen Ablöse zu sprechen. Die Alzenauer hätten, so Trageser, einer Vertragsauflösung "nur aus Dankbarkeit für die tolle Arbeit der letzten drei Jahre zugestimmt. Angelo strebt den nächsten Karriereschritt an und wir wollten ihm keine Steine in den Weg legen."

"Ich kann in Worten nicht ausdrücken wie glücklich und zufrieden ich bin, hier zu sitzen", sagte Barletta dann am Montag bei seiner Vorstellung, bei der er von einem "Herzenswunsch" sprach, Kickers-Trainer zu werden. Er folgt auf Interimstrainer Steven Keßler, der für den entlassenen Coach Daniel Steuernagel übernommen hatte und zurück zur A-Jugend geht. Als Nachfolger Barlettas beim letztjährigen Hessenliga-Vizemeister Alzenau ist unter anderem Ex-Dreieich-Coach Rudi Bommer im Gespräch.

Kommentieren