23.08.2019

Ankert beschert SGOZ ersten Punkt

Gruppenliga: Privatduell mit Konstantin Fey

Julian Ankert (links) bescherte Oberzell/Züntersbach am Hain den ersten Punkt der Saison. Foto: Markus Waitz

Julian Ankert - wer sonst? Mit seinem zweiten Saisontreffer bescherte der Goalgetter seiner SG Oberzell/Züntersbach das erste kleine Erfolgserlebnis. Nach zuvor drei Niederlagen reichte es bei Aufsteiger SG Eiterfeld/Leimbach zu einem 1:1 (0:0).

„Im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen war es eine klare Leistungssteigerung – vor allem in kämpferischer Hinsicht. Vor dem Spiel dachte ich nach Eiterfelds 7:1 gegen Schlüchtern vor einer Woche: Oje, was kommt da auf uns zu? Und spielerisch war Eiterfeld auch einen Tick besser. Aber die Mannschaft ist beherzt in die Zweikämpfe gegangen und hat sich den Punkt redlich verdient“, fasste O/Z-Sprecher Robert Baier das Geschehen zusammen. Ein Sonderlob wurde Torhüter Robin Dorn zuteil: „Er war unser Punktgarant, hat super gehalten. Allerdings stand ihm Eiterfelds Fey nicht nach.“

Baier spielte auf das „Privatduell“ zwischen Julian Ankert und Konstantin Fey an. Zweimal hieß der Sieger im Eins-gegen-eins Konstantin Fey, einmal Julian Ankert – nach herrlichem Pass seines Bruders Valentin. Dies war der Führungstreffer für die Gäste. Die Eiterfelder Antwort ließ nur zwei Minuten auf sich warten, als David Wollny nach schönem Zuspiel von Kevin Grob zum Ausgleich erfolgreich war.

Zuvor und danach besaß Eiterfeld noch Chancen, die größte, als Kevin Kurz das Lattenkreuz traf und Dorn den Abpraller abwehren konnte (9.). Durch diesen ersten Punkt hat Oberzell/Züntersbach nun Selbstvertrauen für das morgige Auswärtsspiel in Petersberg getankt.

Schiedsrichter: Aaron Fritz (Weyhers). Zuschauer: 150. Tore: 0:1 Julian Ankert (55.), 1:1 David Wollny (57.). / rd

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema