16.09.2018

Antoniev und Gorgiev treffen

Verbandsliga: SV Neuhof gewinnt erneut

Nikolcho Gorgiev traf zum 2:0 für Neuhof.

Mit dem hochverdienten 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen die TSG Sandershausen hat der SV Neuhof seinen Höhenflug fortgesetzt. Aus letzten vergangenen vier Spielen holte der SV stolze zehn Punkte.

Das Ergebnis war über die volle Distanz absolut okay. Entscheidend war letztlich die Tatsache, dass sich die Neuhofer nicht aus der Ruhe haben bringen lassen und sein Spiel auch in den hektischen Phasen ganz abgebrüht durchgezogen.

Basis für den Erfolg war die starke Leistung in der Defensive: Die Abwehr um die Spieler wie Dudala oder Labudovic stand bombensicher. Keeper Mikica Gjorgievski beispielsweise musste im ganzen Spiel keinen einzigen wirklich gefährlichen Ball halten. Die drei Möglichkeiten, die Sandershausen in den gesamten 90 Minuten hatte, landeten allesamt zu hoch angesetzt über dem Kasten Gorgievskis.

Wichtig war das 1:0 kurz vor der Pause, das auf das Konto von Antonio Antoniev ging. Sein flach geschossener Freistoß aus über 25 Metern kam stramm und platziert, wäre aber an einem guten Tag vom Torhüter möglicher Weise aber durchaus erreichbar gewesen. Für die Gäste, die zuletzt drei Mal am Stück gewonnen hatten, war es der erste Gegentreffer seit dem 22. August, als Jasmin Campara für Johannesberg getroffen hatte. Dazwischen lagen stolze 396 Minuten ohne Gegentor.

Auch in der Glückaufkampfbahn machte Sandershausen seinem Ruf alle Ehre, eine sehr unangenehm zu bespielende Mannschaft zu sein, die hinten gut steht, auf Konter lauert, die aber den ein oder anderen Spieler im Team hat, der auch gerne mal provoziert. Und genau das brach dem Gast diesmal das Genick. Denn Neuhof ging null auf die Mätzchen des Gegners ein, während sich bei Sandershausen irgendwann manch ein Akteur mehr aufs meckern, als auf das eigentliche Spiel beschränkte.

Dem Schiri wurde das irgendwann zu bunt und so gab es innerhalb kürzester Zeit sechs Gelbe Karten gegen Sandershausen, was am Ende nicht ohne Folgen blieb, als Grosse vom Feld flog und Trainer Janusch flugs mit Zuschlag und Kutzer zwei weitere „Wackelkandidaten“ vorsichtshalber auswechselte. Kutzner verbockte dem Gast mit seinem Fehler vor dem 2:0 das Spiel, als Gorgiev dadurch frei durchgebrochen war.

Die Statistik

SV Neuhof: Gjorgievski; Chapodze, Labudovic, Dudala, Antoniev, Sluka, Wozniak (56. Anastasov), Yanaz Cortes (86. Krastov), Costa Sabate (72. Z. Weickert), Görner, Gorgiev.
TSG Sandershausen: De Coster; Altschmied, Grosse, Schumann (46. Luis), Künkler, Zuschlag (74. Schmachtenberg), Minne, Kutzner (74. Radcenko), Hebold, Bredow, Rühlmann.
Schiedsrichter: Oleg Karaliov (Altenstadt).
Zuschauer:120.
Tore: 1:0 Antonio Antoniev (40.), 2:0 Nikolcho Gorgiev (55.).
Gelb-Rote Karte: Marcel Grosse (Sandershausen, 71.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema