11.10.2015

B-Junioren-Hessenliga: Starke Mannschaftsleistung der Fuldaer

Viktoria schlägt Alzenau 2:0

Foto: Charlie Rolff

In der richtungsweisenden Partie der B-Junioren Hessenliga zwischen Viktoria Fulda und Bayern Alzenau landete das Team aus der Barockstadt einen wertvollen 2:0-Erfolg.

Wie sich nach Spielende herausstellen sollte, wartete Fuldas Trainer Max Lesser mit einem cleveren Schachzug auf, als er das Allroundtalent Franz Ruppel von der angestammten Sechserposition in die Innenverteidigung beorderte. Ruppel hatte im Zentrum des Defensivverbundes eine Zweikampfquote von nahezu 100 Prozent und zeigte eine bärenstarke Vorstellung.

Aber auch die restlichen Protagonisten des JFV legten eine überzeugende Leistung aus das Parkett. „Es war eine geschlossen starke Mannschaftsleistung, die der Schlüssel zu diesem wichtigen Erfolg war“, lobt Max Lesser seine Schützlinge, die nach etwa zehn Minuten den ersten Grundstein in Richtung Erfolg legten. Vincent Drüschler hatte sich bei einer Ecke am langen Pfosten davongeschlichen und eiskalt zum viel umjubelten 1:0 eingeschoben. „Es war wichtig, dass wir endlich einmal in Führung gegangen sind und diese Führung dann im weiteren Verlauf auch zurecht ausbauen konnten“, blickt Lesser auf den zweiten Treffer des Tages durch Jakob Müglich.

Dass die Barockstädter dann in der Folgezeit den Sack längst endgültig hätten zuschnüren können, scheiterte letztlich an nicht sauber zu Ende gespielten Konterangriffen. „Wir hätten die Räume, die sich nach dem 2:0 aufgetan haben, noch etwas besser nutzen können“, findet Lesser einen Schönheitsfleck und fügt an: „Jetzt sind wir alle zunächst einmal überglücklich über den zweiten Saisonerfol.“

Tore: 1:0 Vincent Drüschler (10.), 2:0 Jakob Müglich (30.). Fulda: Ihrig; Fischer, Ströder, Gerk, Ruppel, Quanz, Heil, Müglich, Baumgart, Keller, Drüschler, Banh, Müller, Michaelis.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema