03.06.2018

B-Junioren schaffen den Klassenerhalt - Fotos

Viktoria Fulda verliert 0:3, bleibt aber Hessenligist

Foto: Charlie Rolff

Dank der Schützenhilfe der TSG Wieseck, die zeitgleich Konkurrent Erlensee bezwang, haben die B-Junioren des JFV Viktoria Fulda den Klassenerhalt in der Hessenliga geschafft. Ein Ruhmesblatt war die Leistung aber nicht. Die zweite Halbzeit beim 0:3 (0:0) gegen die U17 von Kickers Offenbach war ganz schwach vom JFV.

Vor der Pause hätte die Viktoria locker und leicht die Nerven ihres Trainers Florian Roth und dem eigenen Anhang schonen können. Möglichkeiten zur Führung gab es etliche, aber vor dem Tor fehlte schlicht die nötige Entschlossenheit. Halimi (5., Außenpfosten), Budesheim und Behr, die bei ihren Schusschancen zu lange zögerten (12., 22.) sowie Arnis Mulaj (23.) und Paul Wagner (25.), die aus guten Positionen am Torwart scheiterten, hatten die besten Gelegenheiten.

Auf der anderen Seiten kam vom OFC nach vorne wenig und doch hatten auch die Gäste zwei dicke Möglichkeiten beim Pfostenschuss von Leon Wronski (8.) und durch Andreas Wehner, der nach einer Ecke am langen Pfosten völlig blank stehend zum Kopfball kam (37.).

Und so kam es nach dem Wechsel, wie es viele bereits befürchtet hatten. Offenbach ging in Führung und das große zittern begann. Immer wieder stellte sich die gleiche Frage: Wie steht es bei Konkurrent Erlensee. Wie man dem OFC nach einer Ecke das 0:1 ermöglichte, war allerdings auch nicht hessenligareif.

Ohnehin kam die zweite Halbzeit nicht mehr ansatzweise an den ersten Durchgang heran. Die Viktoria spielte arg enttäuschend und wer es vorher nicht wusste, der sah spätestens jetzt, warum die Saison der B-Junioren genau so verlief, wie sie letztlich verlaufen ist.

Das Schema

Nicolas Heuser; Paul Wagner, Theo Witte, Hendrik Auth, Lukas Schwarz, Torben Grosch, Niklas Budesheim, Yunus Kocak, Eric Behr, Homan Halimi, Arnis Mulaj.
Schiedsrichter: Justin Herbert (Nüsttal).
Zuschauer: 120.
Tore: 0:1 Marco Boras (52.), 0:2 Leon Wronski (67.), 0:3 Leon Wronski (80.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema