25.02.2018

B-Junioren starten mit 0:5-Heimpleite - Fotos

Viktoria gegen Darmstadt 98 chancenlos

Da ist das Spiel für Dejan Milenkovski beendet. Foto: Kevin Kremer

Viel bitterer hätte das neue Fußballjahr für die B-Junioren von Hessenligist Viktoria Fulda wohl kaum noch beginnen können: Zum Auftakt setzte es auf dem Lehnerzer Kunstrasen eine 0:5 (0:4)-Heimpleite gegen den Aufstiegskandidaten Darmstadt 98.

Nicht die hohe Niederlage an sich, als vielmehr die Begleitumstände sorgten bei der Viktoria für lange Gesichter. So fiel das 0:1 mehr als unglücklich, denn das Führungstor der Gäste war höchst umstritten. Nicht wenige hätten unmittelbar vor dem Torschuss das Foul von Arslan abgepfiffen. Der Torschütze hielt gegen Paul Wagner klar den Fuß drüber. War es beim 0:1 noch eine unglückliche Schiedsrichterentscheidung, ging Gegentor Nummer zwei auf die Abwehr. Nie und nimmer darf Torschütze Wölfinger am langen Pfosten nach einem Freistoß so zum Abschluss kommen.

Dann wurde es richtig bitter in Person von Dejan Milenkovski. Erst hatte Fuldas Mittelfeldspieler Pech, als ein überlegter Schlenzer von ihm nur an die Unterkante der Latte ging (24.). Doch statt das 1:2 zu bejubeln flog Milenkovski keine 90 Sekunden später vom Feld, weil er gegen den durchgebrochenen Arslan die Notbremse zog. Und was passiert? Der fällige Freistoß landet prompt auch noch zum 0:3 im Netz.

„Viel schlimmer kann so ein Jahr wirklich nicht mehr anfangen“, suchte auch Fuldas Trainer Florian Roth nach den richtigen Worten. „Das Schlimme ist, dass vier der fünf Darmstädter Tore aus Standards entsprungen sind. Aus dem Spiel heraus haben wir wirklich nicht viel zugelassen“, so Roth, der der Niederlage gegen den Tabellenzweiten durchaus auch positive Dinge entlocken konnte.

„Was mir gefallen hat war beispielsweise, dass wir uns in Unterzahl nach dem 0:4 nicht haben abschießen lassen, sondern mit ein bisschen Glück sogar unser Tor hätten machen können.“ Die beste Chance dazu hatten Arnis Mulaj und Paul Wagner im Duett. Beide scheiterten an Darmstadts Torwart. Nun folgen für die Viktoria die wohl vorentscheidenden Spiele gegen Rosenhöhe, Erlensee und den KSV Baunatal.

Die Statistik:

Viktoria Fulda: Marvin Mohr; Tom Pierce, Theo Witte, Torben Grosch, Lukas Schwarz, Enes Dugan, Paul Wagner, Jonas Bauer, Dejan Milenkovski, Eric Behr, Arnis Mulaj – Hendrik Auth, Elias Isert.
Schiedsrichter: Sebastian Vollmer (SV Kathus).
Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 Ensar Arslan (14.), 0:2 Brooklyn Wölfinger (17.), 0:3 Salvatore Spera (27.), 0:4 Til Zinnhardt (33.), 0:5 Ben Penndorf (53.).
Rote Karte: Dejan Milenkovski (Viktoria), Notbremse (26.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema