07.11.2014

B-Liga: Auch Müs II bekommt Punkte abgezogen

Verein verzichtet auf Einspruch

Foto: Charlie Rolff

Dem SV Müs ist in dieser Woche das nächste Sportgerichtsurteil ins Haus geflattert: Wegen des Einsatzes eines 17-jährigen Spielers bekommt nicht nur die erste Mannschaft in der Kreisoberliga sechs Punkte abgezogen, auch zehn Zähler des B-Liga-Teams sind nun Geschichte.

"Ich habe nichts anderes erwartet. Wir werden auch keinen Einspruch einlegen, da das nur unnötig viel Geld kostet", berichtet Abteilungsleiter Rudolf Koßlitz.

Die Begründung des Urteils lese sich ähnlich wie im Falle der Kreisoberliga-Mannschaft. Der Verband erteile lediglich die Spielfreigabe ab einem bestimmten Datum, dabei sei jedoch zu beachten, dass diese im Falle des 17-Jährigen noch nicht für den Seniorenbereich gültig gewesen wäre.

Müs II verliert in der B-Liga Fulda-Lauterbach insgesamt zehn Punkte, alle Spiele werden mit 3:0 für den jeweiligen Gegner gewertet. Außerdem muss der Verein 15 Euro pro Partie, in der der 17-Jährige eingesetzt worden war, an den Verband zahlen.

"Für uns ist die Sache damit abgehakt. Wir konzentrieren uns jetzt auf das Sportliche", so Koßlitz, der sich jedoch immer noch darüber ärgert, wie der Stein des Anstoßes überhaupt erst ins Rollen gekommen war. Demnach habe der TSV Lehnerz die zuständigen Stellen darauf aufmerksam gemacht, dass der 17-Jährige gegen die dritte Mannschaft des TSV nicht hätte spielen dürfen. "Das finde ich traurig, wenn sie sich den Klassenerhalt mit der Dritten so sichern wollen. Lehnerz III hatte das Spiel gegen uns klar mit 0:3 verloren und der Spieler auch nur wenige Minuten gespielt."

Nun richtet Koßlitz den Blick aber nach vorne. Während die Reserve mit Siegen in den nächsten Partien wieder den Sprung ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle schaffen soll, steht die erste Mannschaft in der Kreisoberliga trotz des Punktabzugs auf Platz zwei - und das soll auch so bleiben: "Aus finanzieller Sicht wäre die Teilnahme an den Aufstiegsspielen natürlich toll. Und wenn wir das schaffen, dann wollen wir natürlich auch gewinnen, das will ich an dieser Stelle noch mal ganz deutlich betonen. Ich wäre zwar nicht traurig, wenn wir dieses Jahr nicht aufsteigen, denn die Mannschaft hat sich zwar verbessert, ist in meinen Augen aber noch nicht so weit. Aber wenn, dann werden wir den Gang nach oben auch antreten."

Mehr zum Thema: Müs bekommt Punkte abgezogen

Autor: Viktoria Goldbach

Kommentieren