Rückzug aus der Gruppenliga

BC Sport Kassel steigt freiwillig ab

09. Juni 2021, 18:00 Uhr

Ein Foto aus früheren Verbandsliga-Tagen des BC Sport Kassel (r. Rolf Sattorov gegen Lehnerz' Maximilian Müller).

Trotz der annullierten Saison wird es in der Gruppenliga Kassel 2 zwei Absteiger geben. Neben dem FSV Bergshausen wird der Traditionsverein BC Sport Kassel erneut den freiwilligen Gang in die Kreisoberliga antreten, wie der Abteilungsleiter Björn Linge bestätigt. Nach einer Horror-Saison 2020/2021 ein nachvollziehbarer Schritt.

Denn die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. In elf Partien holte der BC Sport einen Punkt (2:2 gegen Grebenstein), liegt damit bei einem desaströsen Torverhältnis von 4:60 auf dem letzten Platz. Die Verantwortlichen um den Abteilungsleiter Linge sahen trotz der abbruchbedingten Rettung die einzige Hoffnung darin, einen Neustart in der Kreisoberliga anzustreben: „Die Jungs haben Erfahrungen gesammelt, aber wir möchten sie schützen. Sie sollen nicht immer wieder solche Klatschen bekommen.“

Dabei sah es in der Spielzeit zuvor nicht danach aus, als wäre die Gruppenliga eine Nummer zu groß für den einstigen Verbandsligisten. Nach dem Aufstieg aus der Kreisoberliga belegte der BC Sport beim Saisonabbruch den achten Platz. Doch nach der Saison zog sich Sponsor Gerhard Klapp zurück, mit ihm gingen zahlreiche Spieler und Trainer Leon Palushaj. Die neu aufgestellte Mannschaft war plötzlich nicht mehr konkurrenzfähig. Ein Deja-Vu-Erlebnis für den Verein.

Denn selbiges erlebte der Verein bereits 2015, auch damals ging Klapp und beinahe der gesamte Kader. Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga entschieden die Verantwortlichen, statt in der Gruppenliga in der Kreisoberliga zu starten. Der Neustart misslang, sodass man Klapp wieder ins Boot holte. Durch seine finanzielle Zuwendung spielte der BC Sport eine gute Rolle, 2019 gelang schließlich der Gruppenliga-Aufstieg.

Aus diesem Kreislauf wolle man nun ausbrechen, sagt Linge: „Wir gehen jetzt diesen Schritt zurück, damit die Jungs wieder Spaß am Fußball haben und Spiele gewinnen.“ Der Kader bleibe zusammen, Verstärkungen sollen kommen. Einen Drei- bis Vierjahresplan haben sich die Verantwortlichen des BC Sport nun zurechtgelegt. „Wir wollen mit unseren jungen Spielern oben mitspielen und in drei bis vier Jahren wieder in die Gruppenliga aufsteigen“, sagt Linge.

Kommentieren