Verbandsliga: SGB siegt im Derby

Beim Siegtor roch's nach Abseits

11. Oktober 2020, 15:45 Uhr

Maximilian Weisbäcker ist bei Patrick Broschkes Elfmeter zur Stelle. Foto: Charlie Rolff

Die Youngsters der SG Barockstadt besitzen Moral: Im Verbandsliga-Derby bei Britannia Eichenzell ließ sich Florian Roths Elf weder von einem frühen Rückstand noch von gleich drei verletzungsbedingten Wechseln aus dem Konzept bringen und gewann verdient mit 2:1 (0:1).

Wenngleich der letztlich entscheidende Treffer durchaus ein „Geschmäckle“ mit sich brachte: Nach Gabriel Müllers verkorkster Rettungsaktion schickte Barockstadts Mittelstürmer Hamed Noori den wohl im Abseits stehenden Arnis Mulaj steil. Mulajs Querpass verwertete der freistehende Yunus-Emre Kocak lässig zum 2:1 nach 74 Minuten. Nur drei Minuten zuvor hatte Barockstadt schon einmal Glück, weil Patrick Broschke einen durch Niklas Budesheim an ihm verursachten Elfmeter mit einem schwachen Schuss vergab.

Doch jener Fehlschuss spiegelte auch den Auftritt der Britannen wider: Ohne Kraft und ohne Mumm mit unzähligen Ballverlusten in der eigenen Hälfte machte Eichenzell den Gegner stark. Notwendig war das nach früher Führung nicht, als Broschke nach langem Schlag für Goalgetter Benedikt Rützel auflegte (5.). Doch ab da wurde Eichenzell nur ganz selten zwingend, verlagerte sich aufs Kontern, kam aber kaum im Ballbesitz in die gegnerische Hälfte.

Viel imponierender war der Auftritt der Gäste, die schüttelten sich nach dem Rückstand nur kurz, übernahmen anschließend die Spielkontrolle, griffen in der Defensive auch mal auf den unkonventionellen Ball zurück und hätten sich schon früh den Ausgleich verdient. Dass der letztlich aus einem katastrophalen Fehler im Spielaufbau der Eichenzeller resultierte, passte ebenfalls ins Bild. Jemal Kassa blieb gegen Marcel Röder eiskalt (42.).

Apropos Kassa: Die Hilfe von oben zerrte sich beim Tor und musste kurz später das Feld verlassen. Auch Anto Vinojcic und Linus Wittke beendeten ihren Arbeitstag im SGB-Trikot angeschlagen bereits frühzeitig. Die vielen englischen Wochen hinterlassen Spuren. Doch nicht nur bei der SG Barockstadt, auch Eichenzells Jonathan Müller humpelte vom Feld.

Die Statistik:

FC Eichenzell: Röder – Claudius Müller, Schneider, Ströder, Christian Müller – G. Müller – Bagci (80. Vardar), Broschke, J. Müller (51. Ganß), Wasirow (74. Yildiz) – B. Rützel.
SG Barockstadt II: Weisbäcker – Banh, Budesheim, Schütz, Wittke (57. Peli) – Vinojcic (28. Breunung), Weitzel – Mulaj, Kocak, Kassa (48. Zenuni) – Noori.
Schiedsrichter: Johannes Helmut Baumann (FSV Fernwald).
Zuschauer: 180.
Tore: 1:0 Benedikt Rützel (5.), 1:1 Jemal Kassa (42.), 1:2 Yunus-Emre Kocak (74.).
Verschossener Foulelfmeter: Patrick Broschke (Eichenzell) scheitert an Maximilian Weisbäcker (71.).

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema