Nach strittigem Platzverweis

Belaarbi für vier Spiele aus dem Verkehr

11. September 2020, 14:21 Uhr

Tarek Belaarbi wurde nach seiner Roten Karte für vier Spiele gesperrt. Foto: Charlie Rolff

Die SG Bronnzell muss vier Spiele auf Defensivakteur Tarek Belaarbi verzichten. Wie Gruppenliga-Einzelrichter Hans Stoos (Marjoß) bekanntgegeben hat, wurde Belaarbi wegen seiner Roten Karte im Spiel bei der SG Gundhelm/Hutten gesperrt.

Strittig war der Platzverweis in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gegen Belaarbi, doch nun wurde er nach Paragraph 24 der Strafordnung des Hessischen Fußball-Verbandes (Rohes Spiel) für vier Spiele aus dem Verkehr gezogen. Somit muss er gegen Elters/Eckweisbach/Schwarzbach, Hönebach, Müs und Hünfeld II aussetzen.

Kommentieren