13.02.2019

Bereits früh waren die Fronten geklärt

Testspiele: Rummel-Tor bei deutlichem Barockstadt-Sieg gegen Steinbach

Christopher Bieber eröffnete den Torreigen für die SGB. Foto: Siggi Larbig

Hessenligist SG Barockstadt hat am Mittwochabend einen souveränen 5:0-Sieg gegen den SV Steinbach eingefahren, bei dem Dominik Rummel nach seinem Comeback sein erstes Tor erzielte. Steinbachs Ligakonkurrent Eichenzell und der FSV Thalau trennten sich 2:2-Unentschieden.

SG Barockstadt – SV Steinbach 5:0 (3:0).

Ungefährdet und mit einem extrem hohen Ballbesitzanteil hat die SG Barockstadt das Spiel gegen den Verbandsliga-Primus gewonnen. Bereits nach 15 Minuten führte die Gören-Elf mit 3:0. "Anschließend haben wir das Tempo etwas runtergeschraubt, waren aber immer noch extrem ballsicher. Steinbach hat sich über die gesamte Spielzeit sehr defensiv verhalten. Wir mussten sie irgendwie knacken und Lösungen finden", meinte Gören. Sein Team hat dies durch eine "konzentrierte" Art und Weise geschafft und mit "guten Ballstafetten" das Spiel dominiert. Der SVS dagegen trat ersatzgeschwächt an, nur drei Auswechselspieler standen Petr Paliatka zur Verfügung. Den Torreigen eröffnete Christopher Bieber mit seinen beiden Toren. "Er hat ganz vorne drin eine gute Nase und zeigt das einfach", sagte Gören, der zudem Dominik Rummels erstes Tor nach seinem Comeback sehen durfte.

SG Barockstadt: Bayar – Pecks, Trümner, Schaaf, Jordan, Reith, Gröger, Sonnenberger, Müller, Odenwald, Bieber – Torcuatro, Wollny, Pomnitz, Rummel, Crljenic, Fuß, Mosch, Strangl.
SV Steinbach: Vogt – Dimitrijevic, Trabert, Gemming, M. Wiegand, Ullrich, Faust, Kvaca, Bott, Ludwig, Schaub – Schäfer, Paliatka, Göllmann.
Schiedsrichter: Sebastian Betz (TSV Oberzell).
Tore: Christopher Bieber (2), Benjamin Trümner, Dominik Rummel, Leon Pomnitz.

SG Festspielstadt – FC Homberg 4:2 (2:1).

Mit nur zwölf Spieler traf die SG Festspielstadt gegen den Kassel Gruppenligisten an. "Durch ein paar Verletzte und Kranke waren wir ersatzgeschwächt. Allerdings haben wir das gut gemacht, haben uns gut bewegt in einem ordentlichen Testspiel gegen einen guten Gegner", fasste Festspielstadts Spielertrainer Roman Prokopenko zusammen.

Schiedsrichter: Mario Czieslick (JFV Bad Hersfeld). Tore für Festspielstadt: Niko Pepik, Emmanuel Crawford, Lars Schlensog, Roman Prokopenko.

FC Eichenzell – FSV Thalau 2:2 (1:0).

Den erwartet guten Test hat Eichenzells Trainer Heiko Rützel gesehen. „Über weite Strecken war das Spiel sehr temporeich und auf einem guten Niveau, bis Mitte der zweiten Halbzeit die Wechsel angefangen haben“, so der Britannen-Coach. Sein Team führte bereits mit 2:0 und hätte sogar noch das dritte oder vierte Tor nachlegen können. „Da haben wir es aber verpasst die Tore zu machen. Mir hat jedoch viel mehr gefallen, dass wir im ersten Durchgang nichts zugelassen haben und sehr gut gegen den Ball gearbeitet haben.“ Mit einem Freistoß aus 25 Metern erzielte Munir Tekleyes am Ende den 2:2-Ausgleich.

FC Eichenzell: Lamparter – Schad, Schlag, Maierhof, C. Müller, Madzar, Kriwoschein, Rützel, J. Müller, B. Müller, Kratz – Herbert, Gutberlet, M. Müller, Heil, Grösch, Özuvaci.
Schiedsrichterin: Sabine Stadler (SV Gläserzell).
Tore: Marko Madzar, Christian Müller – Sebastian Kress, Munir Tekleyes.

Kommentieren