01.05.2016

Beste Saisonleistung mündet in Kantersieg

A-Junioren Hessenliga: Viktoria siegt 7:1

Foto: Thomas Bertz

Die A-Junioren des JFV Viktoria Fulda hatten auf die Niederlage gegen Schwanheim aus der Vorwoche eine maßgeschneiderte Reaktion parat. Das Team von Trainer Sebastian Vollmar bezwang in der Hessenliga Ober-Roden mit 7:1 (2:0).

„Das war heute die beste Saisonleistung von uns. Wir haben über die gesamte Spieldauer eine konstant disziplinierte und konzentrierte Vorstellung gezeigt. Zudem waren wir bis zum Schlusspfiff torhungrig, was sich dann auch im deutlichen Endresultat wiederspiegelt“, macht Sebastian Vollmar, Trainer von Viktoria Fulda, seinem Team ein Kompliment. Dass die Elf aus der Barockstadt den einen oder anderen Ausfall kompensieren musste, war bereits nach knapp sechs Spielminuten vergessen.

Denn zu diesem Zeitpunkt hatten Tobias Göbel und Leon Wittke den JFV bereits mit 2:0 in Front geschossen. „Das war ein Start ganz nach unserem Geschmack. Wir haben in den darauffolgenden Minuten die Partie kontinuierlich kontrolliert und dem Gegner keine Angriffsfläche geboten“, resümiert Vollmar, der spätestens nach dem Treffer zum 4:0 im zweiten Durchgang Auflösungserscheinungen in der Hintermannschaft der Gäste ausmachte. Ober Roden hisste nun die weiße Fahne und hatte dem Offensivdrang von Viktoria Fulda nichts mehr entgegenzusetzen.

„Wenn du gegen einen direkten Tabellennachbarn solch eine Leistung abrufst und dann noch ein dermaßen deutliches Ergebnis erzielst, dann kann meine Mannschaft zurecht stolz auf sich sein“, betont Sebastian Vollmar, dessen Team damit weiterhin einen Platz in der oberen Tabellenhälfte anvisieren kann. „Wir haben jetzt noch fünf Partien vor der Brust. Wenn wir in diesen Begegnungen eine ähnliche Leistung wie heute abrufen, dann werden wir sicherlich noch Punkte sammeln. Zu welchem Tabellenplatz das dann am Ende reicht, werden wir sehen“, blickt Sebastian Vollmar voraus. / tof

Fulda: Kleemann; Häuser, Wiegand, Wittke, Göbel, Veapi, Lembach, Dücker, Müglich, Theisen, Schnell Kretschmer, Wenzel, Keller, Weber.
Tore: 1:0 Tobias Göbel (4.), 2:0 Leon Wittke (6.), 3:0 Niklas Theisen (56.), 4:0, 5:0 Timo Müglich (62., Foulelfmeter, 65.) 5:1 Maro Kolobaric (72.), 6:1 Leon Wittke (Foulelfmeter, 79.), 7:1 Erik Schnell Kretschmer (87.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema