18.05.2019

Bettendorf macht Schluss

Gruppenliga: Ur-Künzeller verabschiedet sich bei 3:3

David Bettendorf hängt die Fußballschuhe an den Nagel. Foto: Charlie Rolff

Um etwas mehr als die Goldene Ananas ging es beim Duell zwischen Künzell und FT Fulda, das 3:3 endete.

„Beide wollten gewinnen, gerade durch die Konstellation dass FT-Coach Romeo Andrijasevic mal bei uns war und beide noch auf Platz fünf geschielt haben. Wir hatten vielleicht etwas mehr Chancen, aber das Remis geht schon okay“, so Künzells Sportlicher Leiter Thorsten Parzeller. Der musste neben Alexander Scholz, der seine künftigen Kollegen zwischendurch noch mit einem Tor ärgerte, auch Ur-Künzeller David Bettendorf verabschieden: „Er hört ganz auf mit dem Fußball, weil er sich noch mehr auf seine berufliche Laufbahn konzentrieren will. Es tut weh, aber es ist, wie es ist“, so Parzeller.

Schiedsrichter: Joshua Herbert (FSV Schwarzbach). Zuschauer: 300. Tore: 1:0 Christian Isselstein (6.), 2:0 Dominik Zeller (14.), 2:1 Jose Santiago Alberto Marmol (34.), 2:2 Florian Möller (67., Foulelfmeter), 3:2 Alexander Scholz (74.), 3:3 Franz Voland (85.).

Autor: Christian Halling

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften