26.02.2019

Bis 2021: Andrijasevic bleibt Turner

Gruppenliga: „Unser Projekt ist noch nicht zu Ende“

Zwei weitere Jahre bleibt Romeo Andrijasevic FT Fulda als Coach erhalten. Archivfoto: Charlie Rolff

Romeo Andrijasevic hat nach sechs Jahren noch nicht genug. Der 43-Jährige hat seinen Vertrag bei FT Fulda erneut verlängert - und bleibt bis 2021 beim Tabellenachten der Gruppenliga.

„Als wir angefangen haben, haben wir uns etwas vorgenommen – und dieses Projekt ist noch nicht zu Ende“, meint Andrijasevic. Als der Übungsleiter das Ruder übernahm, kickten die Turner noch in der A-Liga. Fünf Jahre später stand der Aufstieg in die Gruppenliga. „Unser mittelfristiges Ziel war damals, den Verein in die Gruppenliga zu führen. Das ist uns gelungen. Nun wollen wir zuerst nicht absteigen, ehe wir den nächsten Schritt machen und uns in der Liga etablieren wollen.“ Wichtig sei dem 43-Jährigen, dass die Entwicklung stetig vorangetrieben wird.

Die Motivation, dass nach sechs Jahren immer noch nicht Schluss sein soll, nimmt Andrijasevic durch sein Team sowie das gesamte Umfeld beim ältesten Verein der Stadt Fulda. „Zum einen zeigt mir meine Mannschaft, dass sie immer wieder dazulernen will. Zum anderen haben der Vorstand und ich die gleichen Ideen, sprechen eine Sprache und wollen den gesamten Verein entwickeln.“ Abnutzungserscheinungen merkt der Coach derweil in keinster Weise. Auch aus diesem Grund hat Andrijasevic direkt für zwei weitere Jahre bis Sommer 2021 zugesagt. „Zudem wollte ich ein Zeichen setzen, da ich mich hier absolut wohl fühle. Außerdem kam in Gesprächen häufig die Frage, wie es denn auf der Trainerposition weitergeht. So hat der Verein nun Ruhe in dieser Personalie“, sagt der B-Lizenz-Inhaber.

Kommentieren