Beim FCK

Bonianga rückt in die U21 auf

Gebürtiger Fuldaer bleibt beim 1. FC Kaiserslautern

Phinees Bonianga bei seiner Vertragsunterschrift. Foto: 1. FC Kaiserslautern

Phinees Bonianga geht beim 1. FC Kaiserslautern seine ersten Schritte im Seniorenfußball. Der gebürtige Fuldaer rückt von der U19-Bundesligamannschaft in das U21-Oberligateam auf.

„Ich bin stolz, meinen Vertrag beim FCK verlängern zu dürfen. Ich möchte allen danken, die an mich geglaubt haben, besonders dem Nachwuchsleistungszentrum des FCK. Es ist mein Ziel, auf dem Betze aufzulaufen“, wird Bonianga auf der Website des Drittligisten zitiert.

Der 18-Jährige hat einen Vertrag bis kommenden Sommer unterzeichnet. Für das Oberliga-Team war er bereits einmal im April 2019 aktiv, beim 5:1 bei Schott Mainz traf er nach seiner Einwechslung - Mitspieler war unter anderem Barockstadt-Neuzugang Hüseyin Cakmak. Bonianga, der in der abgebrochenen Corona-Saison in allen 19 Spielen des A-Junioren-Bundesligisten zum Einsatz kam (zwei Tore), spielt seit 2018 im Nachwuchs des viermaligen deutschen Meisters. Zuvor war der Offensivspieler, der bei Germania Fulda und dem TSV Lehnerz ausgebildet wurde, für Mainz 05, Wehen Wiesbaden und Eintracht Frankfurt am Ball.

Kommentieren