02.03.2018

Borussia Fulda verliert 1:3

Testspiel gegen Regionalligist Stadtallendorf

Dominik Rummel erzielte das einzige Tor für die Borussia. Foto: Charlie Rolff

Nur wenige Augenblicke nach der Absage des Heimspiels gegen Waldgirmes hatten die Fuldaer Borussen derweil eine Alternative gefunden: Der SCB testete bei Regionalligist Eintracht Stadtallendorf, dessen Ligaspiel in Walldorf ebenfalls der Witterung zum Opfer gefallen war, musste sich aber mit 1:3 (0:2) geschlagen geben.

Beide Teams standen sich vor einigen Wochen bereits gegenüber, damals siegte die Eintracht mit 2:1 in einem Testspiel. Nun kam es zur erneuten Auflage auf dem Kunstrasenplatz in der Ferrero-Stadt, bei der erneut die Eintracht die Oberhand behielt, diesmal mit 3:1.

„Wir sind heilfroh gewesen, dass wir uns so kurzfristig mit Stadtallendorf auf den Test einigen konnten“, erklärte Borussen-Co-Trainer Dennis Leinweber. Gerade in der ersten Halbzeit habe der Regionalligist seine Klasse aufblitzen lassen. „Sie waren handlungsschnell, spritzig und geradlinig nach vorne“, so Leinweber. Bitter, dass die zwei Tore für die Mittelhessen nach Fehlern der Fuldaer entstanden. Im zweiten Durchgang kam der SCB, der ohne Mark Jaksch, Benjamin Fuß, Tobias Wolf und Christian Eckerlin angereist war, besser in die Partie und durfte durch Dominik Rummel auch einmal jubeln. Younes Bahssou war leicht angeschlagen und blieb deshalb auf der Bank.

Borussia Fulda: Mujezinovic; Mosch, Gröger, Henneböle (46. Gjocaj), Müller – Pomnitz, Poredski – Ernst, Mistretta – Rummel, Velic (46. Alles).
Schiedsrichter: Tim Waldinger (Rauschenberg). Zuschauer: 50. Tore: Valon Ademi (2), Del Angelo Williams – Dominik Rummel. / hall

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema